Home » Archive

Artikel mit Tag: SDK

[19 Jan 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu Scopes Showdown 2016 – tolle Preise zu gewinnen

Ubuntu Scopes Showdown ist ein Wettbewerb für Entwickler. Es geht darum, innovative und interessante neue Scopes für Ubuntu auf mobilen Geräten zu entwickeln. Vor kurzer Zeit wurden Scopes in JavaScript und Go vorgestellt und man erwartet einige tolle Software bei diesem Wettbewerb in diesem Bereich. Wer mitmachen möchte, hat sechs Wochen Zeit, um die Scopes für Unity 8 zu erstellen und im Store zu hinterlegen. Dafür verwenden Sie das Ubuntu SDK und das Scopes API (JavaScript, Go oder C++). Weitere […]

[6 Okt 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Oktoberausgabe von freiesMagazin ist da

freiesMagazin ist ab sofort in einer neuen Ausgabe erhältlich. Wie immer gibt es viele spannende Themen aus den Bereichen Linux und Open-Source. Genau genommen sieht der Inhalt so aus: Datenschutz als Illusion Der September im Kernelrückblick Desaster Recovery mit Hilfe der richtigen Backup Strategie Firefox-Erweiterungen mit dem Add-on-SDK erstellen – Teil VII: Netzwerk-Anfragen PowerDNS – die andere VerBINDung Rezension: Dropbox – Sicher speichern und effektiv arbeiten in der Cloud Rezension: Android-Apps entwickeln für Einsteiger Rezension: Node.js – Das umfassende Handbuch […]

[26 Apr 2013 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Codename für Ubuntu 13.10 steht fest: Supercalifragilisticexpialidocious Scorpionfish ist es nicht

Nach der Herausgabe von Ubutnu 13.04 „Raring Ringtail“ hat Mark Shuttleworth hat den Codenamen für das kommende Ubuntu 13.10 verraten: Saucy Salamander (der flotte / kecke Salamander). In seinem Schreiben spricht Shuttleworth nun doch von einem Rolling Release für die Entwickler-Versionen, obwohl er es vorher nicht so genannt hat. Aber die Erklärung, in welche Richtung man gehen möchte, hörten sich einfach nach einem Rolling-Release irgendwie an. Das Team habe aber Prozesse bezüglich Qualitäts- und Geschwindigkeits-Tests dahingehend optimieren können, dass man […]

[27 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Alpha SDK verfügbar: Jollas Sailfish Linux OS

Das Projekt ist genau genommen ein Fork von MeeGo und nun gibt es ein erstes Alpha SDK von Sailfish, dem mobilen Linux-Betriebssystem von Jolla. Das SDK ist derzeit für Linux 32- und 64-Bit vorhanden. Anwender von Windows und Mac OS X müssen sich laut Projektseite noch ein wenig gedulden. Aber so ist das nun mal – die wichtigen Dinge werden immer zuerst beachtet, dann kommen halt die (zukünftigen) Außenseiter … 😉 *Flamewar on*Die Projektseite ist sehr übersichtlich und es gibt […]

[3 Jan 2013 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu für Smartphones vorgestellt – noch nicht viele Details

Anscheinend hat man bei Canonical das im Jahr 2012 angekündigte, aber nie wirklich ausgegebene Ubuntu für Android wieder verworfen und will sich gleich mit einem nativen Betriebssystem auf mobile Plattformen begeben. Das Ubuntu Smartphone wird es wohl in zwei Ausgaben geben. Das Einsteigermodell wird voraussichtlich einen 1 GHz Cortex A9 und 512 MByte – 1 GByte Arbeitsspeicher mit sich bringen. Als Flash-Speicher sind 4 – 8 GByte geplant. Das High-end Ubuntu Superphone ist nach eigenen Angaben mit einem Quad-core A9 […]

[14 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mobile Security, Forensics und Malware: Santoku Linux

Santoku Linux ist eine neue Sicherheits-Distribution. Sie bringt vorinstallierte SDKs, Treiber und Utilities mit sich. Der hauptfokus der Distribution liegt auf mobilen Geräten. Laut Angaben der Entwickler erkennt das Betriebssystem neu verbundene mobile Geräte (Android und iOS) selbst und konfiguriert sich entsprechend. Unter anderem befindet sich Folgendes in der Distribution: Firmware Flashing Tools für diverse Hersteller Imaging Tools für NAND, Media-Karten und RAM freie Versionen einiger kommerzieller Forensic Tools Scripte und Utilities speziell für Mobile Forensics Emulatoren für Mobilgeräte Software, […]

[13 Sep 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Im Test: VirtualBox 4.2.0 kann Drag & Drop für Linux-Gäste und unterstützt Gruppen

Da in meinen Repositories eine ältere Version von VirtualBox enthalten ist, musste ich diese zunächst entfernen und mir die neueste Version aus dem Download-Bereich der Projektseite holen. VirtualBox gibt es wie üblich für Linux, Mac OS X, Solaris und Windows. Wenn ich das nun schreibe stehe ich sicher als Trottel da, aber egal 🙂 … das Entfernen wollte einfach nicht funktionieren. Erst nach dem dritten Anlauf stellte ich fest, dass VirtualBox noch geöffnet war – merke: Programm schließen, dann entfernen, […]

[23 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mozilla will Erweiterungen in Firefox 17 sicherererer machen

Zu viel Sicherheit kann man eigentlich nie genießen und deswegen will Mozilla die Sicherheit bezüglich Add-Ons in Firefox 17 verbessern. Genau genommen sollen die Spielplätze der Erweiterungen und des Browser strikter getrennt werden. Scripte auf Webseiten können dann nur noch auf Daten der Add-Ons zugreifen, wenn sich diese in einer Whitelist befinden. Als die Nutzung von gemeinsam genutzten Objekten wird limittiert. Vorgeschlagen wurde das bereits im Jahre 2010 und Bug 553102 wurde erstellt. Beginnend mit Firefox 15 wird der Browser […]

[18 Jul 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
OUYA-Team stellt Geheimwaffe vor und montiert Ethernet

Also so läuft der Hase zu Erfolg. Gerade eben kam via Newsletter rein, dass die OUYA-Entwickler hinter verborgenen Türen eine Geheimwaffe hatten, die sie nun enthüllen. Es handelt sich dabei um den Entwickler Muffi Ghadiali, der von Lab126 herübergewandert ist. Letzteres ist Teil von Amazon und die haben am Kindel gebastelt. Man hat sich also Leute an Bord geholt, die sich recht gut mit Android auskennen – macht auch irgendwie Sinn, denn die Spielekonsole wird Android installiert haben. Der Entwickler […]

[11 Jul 2012 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Von 0 auf 2 Millionen: Linux- / Android-basierte Spiele-Konsole OUYA

Wieder einmal ein durch Kickstarter finanziertes Projekt, das mit Linux zu tun hat, geht an den Start: OUYA. 950.000 US-Dollar haben die Entwickler als Messlatte festgesetzt, um überhaupt anfangen zu können. Nun sind es in weniger als 2 Tagen bereits über 2 Millionen US-Dollar und das Projekt hat bereits über 16.000 Unterstützer. Wer mindestens 95 US-Dollar berappen möchte, kann sich bereits jetzt eine OUYA sichern. Die Entwickler schreiben auf Kickstarter, dass nicht nur Spiele billiger entwickelt werden können, sondern Spielen an […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet