Home » Archive

Artikel mit Tag: SD-Karte

[8 Dez 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nextcloud Client 1.4.0 für Android ist verfügbar – Unterstützt SD-Karten

Der Nextcloud Client 1.4.0 für Android ist verfügbar. Im Moment kannst Du die App im Google Play Store herunterladen. Bis zum Ende der Woche soll der Nextcloud Client 1.4.0 für Android aber auch via F-Droid herunterladbar sein. Neue Funktionen in Nextcloud Client 1.4.0 für Android Ganz oben auf der Wunschliste für neue Funktionen befanden sich Unterstützung für SD-Karten und Auto Upload für Android Nougat. Unterstützung für SD-Karten ist großartig. Aktivierst Du das und Dein Gerät hat die Option einer separaten SD-Karte, dann […]

[10 Nov 2016 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Raspbian oder andere Abbilder sehr einfach mit Etcher auf eine SD-Karte schreiben

Der gemeine Geek nimmt unter Linux den Kommandozeilenbefehl dd, um ein Raspbian-Abbild auf eine SD-Karte zu schreiben. Da dem Macianer dieses Tool ebenfalls zur Verfügung steht, macht er das vielleicht genauso. Der Windowser mag es vielleicht mit einem hauch mehr Klick und nimmt Tools wie zum Beispiel Win32Diskmanager. Das funktioniert alles sehr gut. Wer sich schon einmal mit dem Thema Raspberry Pi beschäftigt hat, der ist über eine der Milliarden Anleitungen gestoßen, wie sich ein Image für den RasPi auf eine […]

[2 Nov 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Open-Xchange AppSuite (OX) auf einem Raspberry Pi 3 betreiben

Die Entwickler von Open-Xchange haben eine Anleitung zur Verfügung gestellt, wie Du die OX AppSuite auf einem Raspberry Pi 3 installieren und betreiben kannst. Diese AppSuite enthält MySQL, Dovecot, Postfix und so weiter. Es sind bei einer Installation auf Raspbian fast alle Funktionen enthalten, die Du auch bei einer regulären Installation auf Debian findest. Der E-Mail-Client ist voll funktionstüchtig, es gibt eine Kopie von OX Drive, Kalender ist enthalten und so weiter. OX Documents fehlt allerdings. Dafür ist der Raspberry […]

[21 Okt 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
LibreELEC USB-SD Creator v1.2 ist veröffentlicht

Wer sich einen USB-Stick oder eine SD-Karte bequem mit LibreELEC bestücken möchte, der kann ab sofort den LibreELEC USB-SD Creator v1.2 verwenden. Das ist die neueste Version des Tool, der das Leben des Multimedia-Freundes vereinfacht. LibreELEC USB-SD Creator v1.2 bringt anfängliche Unterstützung von rechts-nach-links Sprachen mit sich. Genauer genommen handelt es sich Farsi (Persisch) und Hebräisch. Ebenso gibt es Übersetzungen auf Litauisch und Spanisch (Asturisch). Weiterhin haben die Entwickler diverse Fixes eingepflegt. Dazu gehören Verbesserungen beim Beschreiben von mmc-Geräten, bei der Benutzung […]

[2 Nov 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
OpenELEC 6.0 mit Kodi 15.2 ist verfügbar – auch für Raspberry Pi 2 und ältere Generationen

Die Entwickler der speziell für Multimedia erschaffenen Linux-Distribution haben OpenELEC 6.0 zur Verfügung gestellt. Die sichtbarste Neuerung ist natürlich, dass das System auf Kodi 15.2 Isengard basiert, das vor zwei Wochen ausgegeben wurde. Im Kodi-Lager arbeitet man schon fieberhaft an Kodi 16 Jarvis. Die Neuerungen OpenELEC 6.0 Durch die Einführung von Kodi 15 in OpenELEC 6.0 sind die meisten Audio Encoder, Audio Decoder, sowie Add-ons für PVR und Visualisierung nicht mehr länger vorinstalliert. Diese lassen sich bei Bedarf aus dem […]

[29 Aug 2015 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu MATE 15.04 auf Raspberry Pi 2 installieren: Starthilfe und erste Schritte

Die Installation von Ubuntu MATE 15.04 auf einem Raspberry Pi ist vielerorts im Internet beschrieben. Die Einrichtung auf Deutsch ist etwas zickig.

[22 Jan 2015 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
piCore 6.0 ist Tiny Core Linux für Raspberry Pi

Tiny Core Linux ist eine minimalistische Linux-Distribution, die es auch als Edition für das Raspberry Pi gibt. Ab sofort kann man piCore 6.0 kostenlos herunterladen. piCore 6.0 Laut Angaben des Entwicklers ist die wichtigste Änderung, dass man nun den langzeitunterstützten Linux-Kernel 3.12.x (3.12.36) einsetzt. Das soll verbesserte Stabilität beim Betrieb bringen und man kann mehr Hardware damit unterstützen. Das gelte in erster Linie für Audio-Geräte. Die Bibliothek fltk wurde auf Version 1.3.3 aktualisiert. Damit ist Unicode brauchbar. Die Bibliotheken fltk-1.1 […]

[21 Jan 2014 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ramdisk unter Linux: ramfs oder tmpfs? – Praktischer Anwendungsfall bei Raspberry Pi mit Squid

Eine Ramdisk ist nicht nur schneller, sondern kann auch Ressourcen (Flash-Speicher / SSD) schonen. Die Frage ist: ramfs oder tmpfs?

[30 Dez 2013 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Schwenkbare Halterung für das Kamera-Modul des Raspberri Pi selbst gebastelt

Ich habe zu Weihnachten ein Kamera-Modul für das Raspberry Pi geschenkt bekommen. Nun ist das aber nur so eine kleine Platine und ein Stück flaches Kabel. Das ist zum Aufnehmen von Fotos oder Videos aber recht unangenehm, wenn man das Ding immer halten muss. Zum Experimentieren ist es einfach doof. Nun habe ich mal in meinem Schrank gekramt, was da so in Frage käme. Am Besten sollte die Halterung nicht starr, sondern nach oben und unten schwenkbar sein. Da ist […]

[20 Sep 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Raspberry Pi: New Out of Box Software (NOOBS) 1.3 Beta-Tester gesucht

NOOBS steht für New Out of Box Software und wurde mit dem Ziel entwickelt, das Insallieren von Betriebssystemen für Raspberry Pi einfacher zu machen. Auch RasPi-Neulinge sollen damit ganz einfach eine SD-Karte mit einem OS bestücken können. Somit muss man nicht die SD-Karte nicht zwingend manuell mit einem Abbild beglücken. Die Community hat das Tool nach eigenen Angaben sehr positiv aufgenommen und deswegen verbessert man es konsequent weiter. Auf der Download-Seite des Projekts wird Version 1.21 weiterhin angeboten bleiben. NOOBS […]