Home » Archive

Artikel mit Tag: Linux Foundation

[16 Nov 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Microsoft wird Platinum-Mitglied der Linux Foundation und stellt eine öffentliche Testversion von SQL Server für Linux vor

Ich bin stark erkältet und möglicherweise liege ich fiebrig im Delirium, aber … Linux Foundation und SQL Server für Linux (Vorschau) … der 1. April ist auch nicht … ab morgen stehen neben den Nikoläusen auch Osterhasen, denn Weihnachten und Ostern fallen heuer zusammen … Microsoft schließt sich der Linux Foundation an und zwar als Platinum-Mitglied. Das bedeutet Unterstützung im Wert von 500.000 US-Dollar jährlich. Microsoft hat eine erste öffentliche Testversion von SQL Server für Linux zur Verfügung gestellt und verbreitet solche […]

[7 Jul 2016 | 9 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Debian-Gründer Ian Murdock hat laut Autopsie-Bericht Selbstmord begangen

Der Debian-Gründer Ian Murdock ist am 28. Dezember 2015 gestorben. Damals war die Todesursache unklar. Er wurde aber zwei Tage vor seinem Tod betrunken festgenommen. Er hat mit Gewalt an die Tür seiner Nachbarn gehämmert, hieß es. Angeblich widersetzte er sich der Festnahme. Im Anschluss hat Murdock einige Tweets abgesetzt, in denen er behauptete, Opfer von Polizeigewalt zu sein. Er sagte, von der Polizei verprügelt worden zu sein. Nur Stunden bevor er sich das Leben nahm, twitterte er, dass jeder […]

[15 Jun 2016 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Alle lieben Snap – mehrere Distributionen schnappen die Technologie auf – sagt Canonical

Laut Canonical haben sich Entwickler mehrerer Linux-Distributionen dazu geäußert, sogenannte Snaps (das universelle Linux-Paket-Format) unterstützen zu wollen. Diese Community arbeitet unter snapcraft.io, um einen gemeinsamen Mechanismus für die Veröffentlichung von Software in allen Linux-Umgebungen zu gestalten. Die ausführbaren Binärdateien (Snap) lassen sich auf einem Linux Desktop, einem Server oder der Cloud einsetzen. Mit an Bord sind Dell, Samsung, die Linux Foundation, The Document Foundation (TDF), Krita, Mycroft und Horizon Computing. In Sachen Distributionen sind Arch Linux, Debian, Fedora, Gentoo und natürlich Ubuntu […]

[5 Jun 2015 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Kernel 4.1 wird eine LTS-Version

Der kommende Linux-Kernel 4.1 wird durch das LTSI-Projekt der Linux Foundation längere Zeit unterstützt. LTSI steht für Long Term Support Initiative. Der derzeit neueste Linux-Kernel, der durch LTSI unterstützt wird, ist 3.14.28. Linux-Kernel 4.1 wird unter anderem Verschlüsselung auf Dateiebene für das Dateisystem ext4 und Verbesserungen bei F2FS mit sich bringen. Auch bei den Grafikkarten-Treibern und anderer Hardware wird es verbesserte Unterstützung geben.   Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.Du […]

[21 Aug 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Foundation kündigt eigenes Linux-Zertifizierungsprogramm an – 1000 Freikarten, 500x verbilligter Eintritt

Die Nachfrage nach erfahrenen Linux-Experten steigt laut der Linux Foundation. Aus diesem Grund hat die Linux Foundation auf der LinuxCon ein eigenes Zertifizierungs-Programm für Systemadministratoren angekündigt. 1000 Teilnehmer der LinuxCon würden kostenlos an den Prüfungen teilnehmen können und weitere 500 Personen bekommen einen Einführungspreis von 50 US-Dollar. Linux Foundation will Linux-Talent-Pool erweitern Man will mit weiteren Linux-Schulungsangeboten und einer kostenlosen Einführung in Linux (gestartet in diesem Jahr), dem Massive Open Online Course (MOOC), den Talet-Pool in Bezug auf Linux erweitern. […]

[5 Dez 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Valve ist der Linux Foundation beigetreten

Valve zementiert sein Engagement in Sachen Linux und tritt der Linux Foundation bei. Dieser Schritt ist wohl das Sahnehäubchen auf die Ereignisse der letzten 1,5 Jahre, mit denen uns Valve beglückt hat. Er die Giftpfeile Richtung Windows und Microsoft. Dann die Herausgabe des Steam Clients für Linux. Nun ist man kurz vor der Herausgabe der Steam Machines, die mit einem eigens modifizierten, auf Linux basierendem Betriebssystem laufen. Zusätzlich sind schon einige AAA-Titel auf dem Weg zu Linux. Es gibt immer […]

[17 Sep 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wer entwickelt Linux eigentlich?

Was für eine blöde Frage – der Linus Torvalds natürlich, wenn er nicht gerade eine kaputte SSD hat! Naja, ganz alleine kann er das natürlich auch nicht stemmen. Die Linux Foundation hat einen Bericht ausgegeben, der sich „Linux Kernel Development: How Fast It is Going, Who is Doing It, What They Are Doing and Who is Sponsoring It.“ Dem Bericht zufolge gehören Red Hat, Intel, IBM, Samsung, Linaro, Google, Vision Engraving Systems Consultants, Wolfson Microelectronics und SUSE zu den Top-10-Sponsoren seit 2012. Linux ist das […]

[1 Jul 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
FreeBSD bald mit Unterstützung für UEFI Secure Boot

Laut ITWire wird auch FreeBSD bald UEFI Secure Boot unterstützen. Diese Handschelle wird den meisten neu ausgelieferten Computern angelegt. Zumindest wer sich mit einem Windows-8-Logo zieren möchte, muss UEFI Secure Boot anbieten und auch aktiviert haben. Im Linux-Lager hat man ja schon fleißig an Lösungen gebastelt und es gibt zwei Lösungen. Allerdings ist das alles andere als Out of the Box. Wobei es auch schon Überlegungen gibt, den Loader der Linux Foundation und Shim zu vereinen. Geht es nach der Free […]

[26 Jun 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Citrix hat XenServer® 6.2 komplett als Open-Source zur Verfügung gestellt

Citrix hat angekündigt, dass XenServer komplett (geopensourced? opengesourced?) als Open-Source veröffentlicht wird (ja, so geht es 🙂 ). Die Software wird unter XenServer.org verfügbar sein. In der Ankündigung von xenproject.org weist man darauf hin, dass XenServer schon immer auf Open-Source basiert war: Xen Hypervisor, Linux-Kernel, Cent OS und User-Tools. Allerdings waren bisher viele XenServer-Komponenten proprietär. Im Jahre 2009 hat Citrix XAPI (XenServer Management Toolstack) und die XCP ISOs (eine Variante von XenServer, die zum Großteil aus Open-Source-Komponenten bestand) unter einer Open-Source-Lizenz zur Verfügung […]

[15 Apr 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Xen Project ist nun ein Linux Foundation Collaborative Project

In der Ankündigung ist zu lesen, dass man zirka ein Jahr lang ein neutrals Zuhause für das Xen-Projekt gesucht hat. Nun ist man offenbar fündig geworden – und zwar bei der Linux Foundation. Die Namen der Gründungs-Mitglieder für das Collaborative Project bei der Linux Foundation ist schon beeindruckend: Amazon Web Services, AMD, Bromium, Calxeda, CA Technologies, Cisco, Citrix, Google, Intel, Oracle, Samsung und Verizon. Diese Unternehmen werden das Xen-Projekt auch finanziell unterstützen. Man ist überaus erfreut über diese Umstände, da […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet