Home » Archive

Artikel mit Tag: BIOS

[10 Sep 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 18 KDE “Sarah” ist ab sofort verfügbar – mit Plasma 5.6

Linux Mint 18 KDE – Codename Sarah – ist die letzte offiziell unterstützte Version aus dem Hause Linux Mint 18. Somit ist die Familie komplett. Es gibt Varianten mit mit Cinnamon, MATE, Xfce und nun eben auch KDE. Linux Mint 18 KDE mit Plasma 5.6 und SDDM Die Linux-Distribution bringt per Standard Plasma 5.6 mit sich. Der Display Manager ist SDDM. Erwähnenswert ist außerdem, dass die APT-Quelle Das PPA für Kubuntu Backports enthält. Auf diese Weise lässt sich eine neuere Version […]

[3 Mrz 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Beta-Version von Remix OS für PC ist veröffentlicht

Ich hätte es fast übersehen, aber seit 1. März gibt es eine Beta-Version von Remix OS für PC und Mac. Es gibt eine 64-Bit-Version, die sowohl UEFI als auch ein traditionelles BIOS unterstützt. Die 32-Bit-Version ist natürlich nur für traditionelles BIOS zu haben. Secure Boot wird (noch?) nicht unterstützt. Für die 64-Bit-Version gibt es einen direkten Download und Torrent als Option. Für die 32-Bit-Variante kommt nur letzteres in Frage. Die Download-Links gibt es hier. Die Festplatten-Installation (Dual-Boot) ist derzeit nur […]

[12 Nov 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Quirky 7.3 Werewolf basiert auf Ubuntu 15.10 Wily Werwolf

Der größte Unterschied zwischen Quirky 7.2.x April und Quirky 7.3 Werwolf ist, dass die neueste Version nicht mehr komplett mittels T2 kompiliert wurde, sondern aus den DEB-Paketen aus Ubuntu 15.10 Wily Werewolf entstanden ist. Das macht es aber noch lange nicht zu einem Klon. Quirky 7.2 Werewolf verhält sich genau wie die April-Reihe. Allerdings bietet die Binärkompatibilität zu Ubuntu eine Unmenge an installierbaren Paketen. Allerdings sind einige Funktionalitäten von Ubuntu eingeschränkt. Dazu gehört auch systemd. Das bedeutet ganz einfach, dass […]

[30 Jun 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
OpenMandriva Lx 2014.2 „Scion“ ist verfügbar

In der offiziellen Ankündigung zu OpenMandriva Lx 2014.2 Scion (Nachkomme, Ableger) ist zu lesen, dass Mandrake-Gründer (später Mandriva) Gaël Duval kürzlich gesagt hat: Ich habe viele Kommentare auf Twitter über den Verlust von Mandriva gelesen. Dabei sei ihm bewusst geworden, dass scheinbar nur wenige wüssten, dass die Firma schon seit einigen Jahren keine Linux-Distribution an sich mehr produzierte. Die Mandriva Linux Distribution ist OpenMandriva. Der geistige Nachfolger steht also schon länger fest und es gibt auch sehr gute Forks, die […]

[9 Jan 2015 | 9 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Lenovo-Notebook Z40: WLAN-Karte RTL8723BE (Realtek) unter Linux Mint 17.1 aktivieren

Installiert man auf einem Lenovo Notebook Z40 Linux Mint 17, funktioniert alles bis auf die WLAN-Karte RTL8723BE (Realtek). So repariert man das Problem.

[26 Okt 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Partitions-Tool GParted Live 0.20.0-2 ist veröffentlicht

Das GParted-Team hat eine neue Version der Spezial-Linux-Distribution GParted Live zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine Live-Distribution und bringt GParted 0.20.0 mit sich. Somit ist das Ändern der Größen für Multi-Device-btrfs-Dateisysteme verbessert. Weiterhin haben die Entwickler eine gepatchte Version von parted 3.2 implementiert. Das behebt einen Fehler, der zu einem Absturz führte, wenn man die Größe eines FAT16-Dateisystems ändern wollte (Bug 735669). Ich frage mich gerade, wem dieser Fehler aufgefallen ist. FAT16 liest sich heutzutage wie ein Relikt […]

[28 Dez 2013 | 14 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Um Himmels Willen! Alle Linux-Distributionen speichern WLAN-Passwörter im Klartext?

In den letzten Tagen ist durch das Internet gegeistert, dass Ubuntu die Passwörter für WLAN im Klartext speichert – ja noch viel schlimmer, es soll gleich alle Linux-Distributionen treffen, die NetworkManager verwenden. Das Problem sei, dass NetworkManager die Passwörter in Dateien im Verzeichnis /etc/NetworkManager/system-connections/ speichert oder irgendwo unter /etc. Wenn man seine Festplatte nicht verschlüsselt hat, kann jeder mit einer Live-CD bewaffnet meine WLAN-Passwörter auslesen – heißt es voller Panikmache hier. Das Problem sei, dass im NetworkManager eingestellt sei, dass das […]

[21 Dez 2013 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
ZTE Open mit Firefox OS als Träger für Live-Linux-Distribution verwenden

Ich habe in letzter Zeit vermehrt mit dem ZTE Open und Firefox OS gespielt und seit Firefox OS 1.3 macht das noch mehr Spaß. Beim Import der Kontakte aus der ownCloud ist mir da so ein Gedanke gekommen. Ich hatte einen Homer Simpsonschen Geistesblitz … „Wait a minute …“ … Die Micro-SD-Karte muss für eine Verwendung von Firefox OS mit FAT formatiert sein. Allerdings würde mich das ja nicht daran hindern, mithilfe des Startmedienherstellers eine Live-Distribution darauf zu spielen. Mit einem […]

[20 Dez 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Gluglug X60-Notebooks von der FSF mit „Respect Your Freedom“ geadelt – weltweit ohne Aufpreis lieferbar

Die Free Software FOundation (FSF) hat erstmalig einem Notebook die „Respect Your Freedom“-Zertifikation gegeben. Somit respektiert das Produkt die Freiheit des Anwenders, gibt diesem die komplette Kontrolle über das Produkt und schützt die Privatsphäre. „Endlich gibt es ein Notebook mit freier Software, das auch in einem Shop verkauft wird“, sagte Richard Stallman, Gründer und Präsident der FSF. Auf dem Notebook gibt es keinen proprietären Microcode mehr. Das BIOS wurde mit einem freien Software-Boot-System, einem modifizierten Coreboot, ersetzt. Microsoft Windows wird […]

[8 Nov 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Slackware 14.1 bringt UEFI-Unterstützung

Es gibt eine neue Version des Linux-Dinosauriers Slackware. Während der Entwicklungs-Phase ist man durch verschiedene Kernel-Versionen gehoppst und hat sich dann für Linux-Kernel 3.10 entschieden. Der Grund ist, dass Greg Kroah-Hartman im August Langzeitunterstützung für diese Kernel angekündigt hat. Linux-Kernel 3.10 wird die nächsten zwei Jahrer gewartet. Der Kernel wird wie üblich in den Versionen Generic und Huge ausgeliefert. Letzterer hat so viele Treiber einkompiliert, dass initrd nur in den seltensten Fällen benötigt wird. Der Generic-Kernel geht allerdings sparsamer mit […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet