Sportschau im Ausland schauen – Schritt für Schritt erklärt

Kein Kommentar Autor: Tipps

Du bist auf Reisen und willst die Sportschau im Ausland schauen? Das ist ziemlich einfach, wenn Du weißt wie. Ohne Dich lange auf die Folter zu spannen: hole Dir ein VPN wie NordVPN*, verbinde Dich mit einem Server in Deutschland und schon kannst Du die Sportschau im Ausland sehen. Das ist wirklich so einfach. Werfen wir einen Blick hinter die Kulissen, warum Du ein VPN benötigst.

Darum benötigst Du ein VPN, um die Sportschau im Ausland zu sehen

Du kannst die Sportschau streamen, wenn Du Dich in Deutschland befindest. Sobald Du ins Ausland reist, hast Du keine deutsche IP-Adresse mehr und es kommt zu einer geografischen Sperren. Deswegen ist nun notwendig: Geoblocking umgehen mit einem VPN. Mit einem Virtual Private Network hebst Du diese nervigen Ländersperren auf und kannst die von Dir gewünschten Medien entsperren. Die meisten VPN-Provider haben eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie und deswegen kannst Du risikofrei testen.

Du willst die Sportschau im Ausland schauen? Ohne VPN funktioniert das nicht!
Du willst die Sportschau im Ausland schauen? Ohne VPN funktioniert das nicht!

Auf solche geografischen Sperren triffst Du überall im Internet. Das hat etwas mit den Lizenzen zu tun, in welchen Ländern welche Medien ausgestrahlt werden dürfen. Die Sportschau darf Videomaterial der Bundesliga etwa in Deutschland senden, aber nicht in England. Deswegen kommt es zu diesem Geoblocking. Die Sache ist übrigens äquivalent, wenn Du die ARD Mediathek entsperren möchtest.

NordVPN risikofrei testen*

Reist Du ins Ausland, packe ein VPN ein. Es schützt Dich nicht nur bei der Nutzung kostenloser Hotspots und WLANs, sondern Du musst auch nicht auf Deine favorisierten Sportsendungen verzichten.

Wie kann ich die Sportschau im Ausland ansehen?

Hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Du die Sportschau im Ausland schauen kannst.

Time needed: 10 minutes.

Mit einem zuverlässigen VPN musst Du auch im Ausland nicht auf die Sportschau verzichten.

  1. Hole Dir ein zuverlässiges VPN

    Zunächst einmal benötigst Du eine IP-Adresse in Deutschland, damit Du die Sportschau im Ausland schauen kannst. Ansonsten sind die meisten Inhalte blockiert und Du kannst die Medien nicht streamen. Hole Dir deswegen ein VPN wie NordVPN* oder Surfshark*. Beide sind bekannt dafür, Geoblocking problemlos umgehen zu können. Du darfst den Anbieter übrigens 30 Tage testen, weil es eine Geld-Zurück-Garantie gibt.

  2. Installiere die VPN-App

    Im nächsten Schritt holst Du Dir die App oder den Client für Dein Gerät. NordVPN und Surfshark unterstützen alle populären Betriebssysteme, unter anderem auch Android, Android TV, Amazon Fire Stick, Windows, iOS, macOS und Linux. Es gibt sogar Browser-Erweiterungen, damit Du wirklich keine Abstriche machen musst. Ebenso ist der Einsatz auf einem Router gestattet, damit Du auch gewisse Smart-TVs und Spielekonsolen wie Xbox oder Playstation verbinden kannst.

  3. Verbinde Dich mit einem Server in Deutschland

    Um eine deutsche IP-Adresse zu erhalten, verbindest Du Deine VPN-App mit einem Server in Deutschland.

  4. Sportschau im Ausland schauen – via App oder Website

    Die Website oder die App der Sportschau denkt nun, dass Du Dich in Deutschland befindest. Deswegen ist das Geoblocking aufgehoben und Du kannst das gesamte Angebot nutzen. Das sind sowohl Aufzeichnungen als auch Live-Ereignisse. Viel Spaß!

Du siehst also, dass es ziemlich einfach ist, die Sportschau im Ausland zu schauen. Es sind nur wenige Schritte notwendig.

Die besten VPNs

Es gibt einige VPNs, die bekannt dafür sind, geografische Sperren hervorragend umgehen zu können. Nachfolgend stelle ich Dir meine beiden Favoriten vor, mit denen ich die Sportschau im Urlaub streame.

NordVPN – bester universeller Service

Mein Favorit ist NordVPN, weil ich mit dem Service bisher sämtliches Geoblocking umgehen konnte. Du musst dem Anbieter auch nicht blind vertrauen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

NordVPN jetzt testen*

NordVPN betreibt genügend Server in Deutschland, damit Dir immer einer zur Verfügung steht, mit dem Du die Sportschau im Ausland schauen kannst.

Mit NordVPN die Sportschau im Ausland schauen
Mit NordVPN die Sportschau im Ausland schauen

NordVPN bietet Apps für Android TV, Android, Amazon Fire Stick, Windows, iOS, macOS, Smart-TVs und Linux. Außerdem ist der Einsatz als VPN-Router erlaubt, womit Du auch Deine Spielekonsolen wie Xbox oder Playstation verbinden kannst.

Der Anbieter funktioniert auch in Ländern, die VPNs sperren – mitunter China, die Türkei und Ägypten. Es gibt einen Tarnmodus. Bist Du in einem dieser Länder im Urlaub, musst Du trotzdem nicht auf Deine favorisierten Sportsendungen verzichten.

Auf Reisen benutzt Du möglicherweise auch kostenloses Wi-Fi oder Gratis-Hotspots in Hotels oder anderen Unterkünften. In so einem Fall ist ein VPN nie verkehrt, weil es Deine Geräte und Deine Daten schützt. Du weißt nie, welche neugierigen Augen im gleichen Netzwerk sind.

Spannend ist auch NordVPN Mesh, womit Du ein vLAN erstellen kannst. Bist Du auf Geschäftsreise, bleibst Du nicht nur mit Deinem Büro verbunden, sondern kannst das VPN auch nutzen, um die Sportschau auf Reisen zu gucken.

Surfshark – tolle günstige Alternative

Ein VPN, mit dem sich die Ländersperren ebenfalls hervorragend umgehen lassen, ist Surfshark. Eine Besonderheit bei dem Service ist, dass Du ihn auf so vielen Geräten installieren darfst, wie Du willst.

Dennoch ist ein Einsatz als VPN-Router gestattet. Surfshark unterstützt Android, Android TV, iOS, Amazon Fire Stick, macOS, Windows und Linux. Der Anbieter hat eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, womit Du risikofrei testen kannst.

Surfshark 30 Tage testen*

Surfshark bietet zwei Standorte in Deutschland an, worüber Du die Sportschau im Ausland streamen kannst.

Surfshark bietet Server in Deutschland
Surfshark bietet Server in Deutschland

Der Anbieter ist eine tolle Wahl und wird Dir ein treuer Begleiter sein. Stellst Du das VPN-Protokoll bei Surfshark auf OpenVPN TCP um, benutzt der Service automatisch Tarn-Server. Damit wird versteckt, dass Du ein VPN benutzt.

Was ist mit kostenlosen VPNs?

Also mit einem kostenlosen VPN die Sportschau im Ausland schauen, das haut wahrscheinlich nicht hin. Es gibt vertrauenswürdige VPNs, die kostenlos sind und ihren Job gut machen. Allerdings haben alle Einschränkungen.

Bei manchen Gratis-VPNs bekommst Du nur ziemlich wenig Datenvolumen. Streaming verbraucht aber viele Daten und Du kannst hier nur eine kurze Zeit schauen. Das ist ziemlich nervig.

Zu den besten kostenlosen VPNs gehört ProtonVPN, weil das Datenvolumen nicht begrenzt ist. Allerdings gehört der Anbieter zu den VPN-Providern, die den Zugriff auf die Server beschränken. Dir stehen keine Server in Deutschland zur Verfügung und deswegen kannst Du die Sportschau nicht im Ausland schauen. Zudem sind die kostenlosen Server häufig überlastet und damit sind die Geschwindigkeiten gedrosselt. Vielleicht sind die Geschwindigkeiten nicht mehr hoch genug für Streaming in HD.

Es gibt auch kostenlose VPNs, die gefährlich sind. Sie wurden erwischt, die Daten der User zu sammeln und zu verkaufen. Das willst Du auf keinen Fall. Klar kannst Du mit einem VPN Geoblocking umgehen, es soll Dich aber auch schützen, Deine Anonymität wahren und Deine Privatsphäre respektieren.

NordVPN 30 Tage testen*

Ich rate Dir vom Einsatz eines kostenlosen VPNs ab, um die Sportschau damit zu streamen. Nimm lieber die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie eines Premium-VPNs auf Deine Reise mit und Du musst Dich im Urlaub nicht ärgern.

FAQ – die wichtigsten Antworten auf die häufigsten Fragen

Fassen wir kurz zusammen, was Du wissen musst, damit Du die Sportschau auch im Ausland sehen kannst.

Kann ich die Sportschau im Ausland schauen?

Das funktioniert, aber nur mit einem VPN. Du benötigst eine IP-Adresse aus Deutschland, um das Geoblocking zu umgehen. Nur wenn die App oder die Website der Sportschau denkt, Du befindest Dich in Deutschland, kannst Du die Medien streamen.

Ist es legal, die Sportschau im Ausland zu schauen?

Vermutlich ist es gegen die Nutzungsbedingungen der Sportschau-App oder der Website, wenn Du den Service im Ausland nutzt. Da Du Dich aber nicht einmal registrieren musst, um den Service zu nutzen, kann Dich höchstens eine Ländersperre treffen. VPNs als Technologie sind in den weltweit meisten Ländern legal. Erkundige Dich trotzdem zum Thema VPN, bevor Du in ein anderes Land reist.

Kann ich die Sportschau im Ausland mit einem kostenlosen VPN gucken?

Wahrscheinlich macht das keinen Spaß. Die meisten kostenlosen VPNs bieten nur ein geringes Datenvolumen, sodass Du die Sportschau nur wenige Minuten streamen kannst.

ProtonVPN hätte unbegrenzt viel Datenvolumen bei seinem Gratis-VPN, allerdings keine Server in Deutschland. Du kannst Dich nur mit den USA, den Niederlanden und Japan verbinden und bekommst damit keine deutsche IP-Adresse, um die Sportschau im Ausland schauen zu können. Weiterhin sind die kostenlosen Server häufig überlastet und sie unterstützen kein Streaming.

Einige Gratis-VPNs sind gefährlich, weil sie Deine Daten sammeln und verkaufen. Das Risiko würde ich nicht eingehen. Nutze lieber die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie von Surfshark* oder NordVPN* und teste den Service während Deiner Reise.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.