LiMux wird eingestampft, die Amigo-Enkel aus Bayern haben entschieden

2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

So, nun hat die Spezl-Wirtschaft in München also beschlossen, dass Microsoft 10 eingesetzt und LiMux gestoppt wird. Ich verweise an dieser Stelle auf einen Artikel von Ferdinand Thommes, denn recht viel besser kann man es sowieso nicht zusammenfassen: LiMux – Ende eines Vorzeigeprojekts.

Da sagen wir doch leise Servus und wünschen den Verantwortlichen der Spezl-Wirtschaft ganz bayrisch: „Auf dass Euch der Blitz beim Scheiß’n trifft!

LiMux (Logo von: ScotXW Lizenz: GPLv2.0+)

LiMux (Logo von: ScotXW Lizenz: GPLv2.0+)

Ein Zitat von Gerhard Polt:

Der Freistaat Bayern – das ist eine Demokratie. Kein Mensch hier bei uns wird gezwungen, eine Minderheit zu sein. Ein jedweder hat das Recht, sich zur Mehrheit zu bekennen. 

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “LiMux wird eingestampft, die Amigo-Enkel aus Bayern haben entschieden”

  1. Al CiD sagt:

    Oh ja, die werden sich noch wundern mit dem BetaOS ...

  2. Al CiD sagt:

    ...zumal Vieles in der EU Richtung mehr Transparenz und somit mehr Opensource, bzw. offene Standards in der Zukunft zeigt...

    https://fsfe.org/news/2017/news-20171109-01.en.html

    Hoffentlich ist es nicht wie mit den Klima(schutz)zielen...

Air VPN - The air to breathe the real Internet