VLC 2.0 Beta für Android mit UPnP und Unterstützung für lokales Netzwerk

6 März 2016 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

VLC ist eigentlich mein favorisierter Mediaplayer auf dem Desktop. Das Ding kannst Du mit eigentlich allem füttern und die Software frisst es. Unter Android war VLC für mich bisher eigentlich kaum brauchbar, da alle meine Videos und so weiter auf meinem Synology liegen oder anderweitig im lokalen Netzwerk verteilt sind. Mit der Beta-Version von VLC 2.0 ändert sich das nun. Es gibt Unterstützung für das lokale Netzwerk und UPnP.

VLC 2.0 Beta installieren

VLC 2.0 Beta lässt sich recht einfach via Google Play Store installieren. Dazu musst Du Dich als Tester anmelden oder bestätigen, dass Du die Testversion installiert haben möchtest. Auf diese Weise erhältst Du VLC 1.9.0, was wiederum die Beta-Version für VLC 2.0 ist.

Beta-Tester für VLC 2.0

Beta-Tester für VLC 2.0

Neue Funktionen in VLC 2.0

Die kommende große Version von VLC bringt einige interessante Funktionen und Neuerungen mit sich. Die größte Neuerung ist die Möglichkeit, durch das lokale Netzwerk browsen zu können. Dafür unterstützt VLC 2.0 diverse Protokolle. Unter anderem gehören UPnP, NFS, FTP, SFTP und SMB / Windows-Freigaben dazu.

VLC 2.0 Beta

VLC 2.0 Beta

Das funktioniert auch und das Stöbern auf den lokalen Netzwerkgeräten ist sogar ziemlich flott. Gerade bei UPnP ist mir das aufgefallen. Die Desktop-Version braucht eine gefühlte Ewigkeit, bis die jeweiligen Ordner und Unterordner auftauchen und ich Stöbern kann. Deswegen nutze ich diese Funktion normalerweise nicht, sondern gehe direkt über den Dateimanager. Bei VLC 2.0 für Android geht das so gut wie ohne Verzögerung.

VLC 2.0 im lokalen Netzwerk stöbern

VLC 2.0 im lokalen Netzwerk stöbern

Es werden jede Menge Geräte und unterschiedliche Schnittstellen erkannt.

Geräte im lokalen Netzwerk

Geräte im lokalen Netzwerk

Weiterhin hast Du die Möglichkeit, bestimmte Freigaben oder Orte als Favoriten zu speichern. Auf diese Weise musst Du Dich nicht immer durch den gesamten Pfad hangeln.

Zu Favoriten hinzufügen

Zu Favoriten hinzufügen

Über die Favoriten kannst Du auf bestimmte Orte wesentlich schneller zugreifen.

Favoriten

Favoriten

Versionen für Android und Android TV sind zusammengefasst

Eine weitere wichtige Änderung ist, dass die normale Variante und die für Android TV zusammengeflossen sind. Der Anwender kann über einen Haken entscheiden, welche Oberfläche er verwenden möchte. Über Einstellungen -> Schnittstelle -> Android TV interface aktivierst Du die Android-TV-Oberfläche und die sieht wie im zweiten Screenshot unten aus.

Android TV aktivieren

Android TV aktivieren

Android TV

Android TV

Jeder liebt höhere und verbesserte Performance und auch an der Geschwindigkeitsschraube haben die Entwickler gedreht. Das Dekodieren und Abspielen von Videos ist laut Changelog schneller.

Durch diese Neuerungen ist VLC unter Android für mich wieder erste Geige. Bisher habe ich Archos Video genommen, da sich diese Software auch als Träger verwenden lässt. Ich kann damit Stöbern und die Datei dann an einen anderen Player weitergeben. Oder ich haben gleich zu Kodi für Android gegriffen. Durch die neuen Funktionen ist VLC für Android aber endlich auch für mich brauchbar.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “VLC 2.0 Beta für Android mit UPnP und Unterstützung für lokales Netzwerk”

  1. Matt Erdoesnot sagt:

    Ich weiss gar nicht welche VLC Version ich hier seit 2 Jahren auf dem Handy nutze, aber Videos vom Synology NAS kann ich schon seit immer, in dem ich TotalCommander +Samba plugin nutze. Keine Ahnung wie TC das hinkriegt, aber er kann dem VLC mp4s und flvs zugänglich machen. Glaube der wandelt das lokal in einen Stream um den der VLC scgon länger versteht.

Antworten