PHP 7, Ubuntu 14.04 LTS Server und ownCloud: Was zu beachten ist

3 Dezember 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

PHP 7 ist wohl fertig und die Neuerungen kann man hier nachlesen. Dort findet man Hinweise, wenn eigene Projekte man von PHP 5.6 auf Version 7 migrieren möchte.

Ich bin sehr daran interessiert, PHP 7 unter Ubuntu 14.04 LTS Server Trusty Tahr laufen zu lassen, da sich dort meine ownCloud-Instanz befindet. Die ownCloud ist wohl unter PHP 7 deutlich schneller, wie Tests zeigen.

ownCloud läuft unter PHP 7 deutlich schneller (github.com/owncloud/)

ownCloud läuft unter PHP 7 deutlich schneller (github.com/owncloud/)

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das gleich von Beginn an wagen soll. Normalerweise sollte man bei produktiven Systemen grundsätzlich auf die erste Punkt-Version warten – zumindest kennen ich diese Faustregel so.

Wer einen Ubunut-Server betreibt, der kann dieses PPA verwenden. Derzeit befindet sich dort noch PHP 7 RC8. Der achte Veröffentlichungs-Kanidat ist vom 30. November 2015. Das sollte sich allerdings in den kommenden Tagen oder Stunden ändern.

Somit ist das Problem PHP 7 unter Ubuntu 14.04 LTS schon mal gelöst. Dennoch sollte man besser eine Test-Instanz aufsetzen, ob die Installation grundsätzlich funktioniert. Das kann man auch in einer virtuellen Maschine (VM) nachvollziehen.

Derzeit gibt es definitiv ein Problem mit nicht erfüllten Abhängigkeiten, wenn man die ownCloud aus den Repositories installiert – ich habe es in einer VM ausprobiert. Man bekommt den Fehler, dass ownCloud 8.2 mindestens PHP 5.4 benötigt.

The following packages have unmet dependencies:
owncloud-server : Depends: php5 (>= 5.4.0) but it is not going to be installed
Depends: php5-mysqlnd but it is not going to be installed or
php5-mysql but it is not going to be installed
Depends: php5-sqlite but it is not going to be installed
Depends: php5-pgsql but it is not going to be installed
Depends: php5-common but it is not going to be installed
Depends: php5-gd but it is not going to be installed
Depends: php5-intl but it is not going to be installed
Depends: php5-mcrypt but it is not going to be installed
Depends: php5-curl but it is not going to be installed
Depends: php5-json but it is not going to be installed
Depends: php5-ldap but it is not going to be installed
Depends: php5-cli but it is not going to be installed

Das Ganze wird auch hier diskutiert.

Was man bei PHP 7 und der ownCloud beachten sollte

Sehr wichtig ist außerdem, dass man die Version seiner ownCloud-Instanz überprüft. Die Entwickler haben bei einem der letzten Updates darauf hingewiesen, dass gewisse, aber noch unterstützte Versionen bei PHP 7 den Dienst verweigern. Nur bei ownCloud 8.2 ist PHP 7 offiziell unterstützt. Bei den anderen Version kann es funktionieren, aber garantiert ist das nicht. Aus diesem Grund gehen die Entwickler auf Nummer Sicher und die ownCloud < 8.2 funktioniert nicht mehr. Auf diese Weise gehen zumindest keine Daten verloren und man kann eine Rolle rückwärts machen.

Wer eine ownCloud-Version kleiner als 8.2 betreibt, kann entweder PHP 5.6 oder darunter verwenden, oder auf ownCloud 8.2 aktualisieren. Auch hier empfiehlt es sich, das Ganze in einer Testumgebung auszuprobieren. Das gilt vor allen Dingen dann, wenn man Apps von Dritten im Einsatz hat. Ich müsste derzeit zum Beispiel besonders Grauphel prüfen, worüber ich Notizen via Tomboy und Tomdroid synchronisiere.

In meinem Fall werde ich noch etwas warten und ziehe Stabilität der Performance vor. Außerdem werde ich meine Augen offen halten und versuchen, Berichte mutiger Anwender zu finden. Diese kann man als zusätzliche Indikatoren nutzen, wann sich ein Upgrade für einen selbst richtig anfühlt. Möglicherweise probiert es jemand aus und lässt mich wissen, wie das gelaufen ist … 🙂

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “PHP 7, Ubuntu 14.04 LTS Server und ownCloud: Was zu beachten ist”

  1. Peter sagt:

    Hi Jürgen,

    ich habe mir PHP 7 auf 14.04 LTS mit Ondrej Surys PPA "angetan".
    Der erste Schock saß tief, denn die Verbindung mittels pdo_mysql oder mysqli ging nicht.

    Lösung des Ganzen: ownCloud 8.2.1.

    Also erst den Update auf die neueste Version, dann kann an den Schritt wagen.

    Beste Grüße,
    Peter

  2. jdo sagt:

    Danke für den Hinweis ... auch hier zeigt sich, dass die Punkt-Version immer empfehlenswert ist 😀

Antworten