ownCloud 8.2: Neue Version der Open Source Cloud ist ausgegeben

20 Oktober 2015 6 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort ist ownCloud 8.2 verfügbar. Die neueste Version der Open Source Private Cloud bringt einige Neuerungen mit sich. Wie man unter Ubuntu Server ein Upgrade auf ownCloud 8.2 durchführt, habe ich hier beschrieben.

Wichtige Änderungen beim Upgrade auf ownCloud 8.2

Wer das Upgrade einspielen möchte, ist sehr wahrscheinlich an den beiden nächsten Fakten interessiert. Für die Linux-Pakete gibt es zwei Änderungen, auf die man hinweisen sollte.

Die Pakete werden den Upgrade-Prozess via occ upgrade nicht mehr automatisch laufen lassen. Stattdessen wird der Server im Wartungsmodus belassen und der Administrator muss manuell tätig werden. Somit adressiert man diverse Probleme, die bei einem unbeaufsichtigten Upgrade auftreten könnten.

Weiterhin hat man die Struktur geändert, von der die Pakete herunterladbar sind. Für ownCloud 8.2 Server bedeutet das im Speziellen https://download.owncloud.org/download/repositories/8.2/owncloud/

Die Neuerungen von ownCloud 8.2

Laut eigenen Angaben ist ownCloud 8.2 stabiler, sicherer und schneller als der Vorgänger ownCloud 8.1 Ebenso wurde die Oberfläche von ownCloud 8.2 überarbeitet. Es gibt Änderungen bei den Symbolen und Farben sowie eine nagelneue Seitenleiste.

Neue Seitenleiste in ownCloud 8.2 (Quelle: ownCloud.org)

Neue Seitenleiste in ownCloud 8.2 (Quelle: ownCloud.org)

Weiterhin wurde die Bilder-App durch die Galerie-App ersetzt. Die Galerie (Gallery) konnte man schon länger manuell installieren und ich nutze diese Komponente auch schon seit einiger Zeit. Sie ist der bisherigen Standard-App für Fotos doch ziemlich überlegen. Sie unterstützt mehr Dateiformate, die Performance ist besser – genau genommen ist es Zeit geworden, dass man die alte Foto-App ablöst – eine gute Entscheidung.

Galerie (Gallery) ist ab ownCLoud 8.2 der Standard für Bilder

Galerie (Gallery) ist ab ownCLoud 8.2 der Standard für Bilder

Den Text Editor hat man ebenfalls überarbeitet.

Neuigkeiten für Administratoren

Für Administratoren ist die ownCloud 8.2 ebenfalls interessant. Dem Kommandozeilen-Tool hat man Neuerungen spendiert. Es gibt Befehle für Verschlüsselung, inklusive encrypt-all und decrypt-all. Weiterhin gibt es verbesserte Kontrollmechanismen für Papierkorb und Versionierung. Somit haben Administratoren mehr Einfluss darauf, wie Storage genutzt wird.

Administratoren können Anwendern ab dieser Version auch Nachrichten oder Mitteilungen schicken.

Ebenfalls dürfen Administratoren bestimmen, ob Links nur dann geteilt werden dürfen, wenn der Anwender ein Passwort vergeben hat. Auch die Stärke des Passworts darf der Systemverwalter in ownCloud 8.2 festlegen.

Übersicht als Video

Hier gibt es noch ein Video auf Englisch, das die Neuerungen ebenfalls vorstellt. Du findest alle Änderungen und Neuerungen der ownCloud 8.2 ebenfalls auf der dafür dedizierten Website.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

6 Kommentare zu “ownCloud 8.2: Neue Version der Open Source Cloud ist ausgegeben”

  1. Didi sagt:

    Wenn die nur endlich eine funktionierende Kalendersuche hinkriegen würden...scheinbar eine unlösbare Aufgabe.

  2. intux sagt:

    Ein Tutorial zum Upgrade wäre nicht schlecht! 😉

  3. Chris sagt:

    Kalender-Suche hat ja weniger mit oC selbst zu tun, sondern mit der externen Kalender-App. Hier ist es immer sinnvoll zwischen ownCloud selbst und externen Apps zu unterscheiden.

    Die Kalender-App müsste nur die "core" Suche richtig implementieren. Und da sich so wie es scheint die beiden Hauptentwickler der Kalendar App "etwas" leicht im Rewrite verrannt haben (der nun schon seit über einem Jahr stattfindet) wird hier in die Richtung denke ich auch nicht viel gehen.

  4. Olli sagt:

    Lieder hinken alle Apps ziemlich hinterher.
    Mag sein das ownCloud 8.2 im Core einiges verbessert und ownCloud 9.0 da noch mal eine Schippe nachlegt. Aber was bringt das, wenn andere wichtige Funktionen dabei komplett verloren gehen?
    Ein Beispiel ist die Lucene Suche. Bis heute scheint es keine Version für ownCloud 8.2 zu geben.

Antworten