Linux Mint 17.3 verspätet sich wegen defekter Hardware auf dem Server

3 Dezember 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linuxmint.com und die entsprechenden Foren waren für einen Tag lang nicht erreichbar. Eigentlich sollte Linux Mint 17.3 Ende November das Licht der Welt erblicken, allerdings verzögert sich das nun wegen eines Server-Ausfalls. Aus diesem Grund ist es noch nicht offiziell veröffentlicht. Man findet das ISO-Abbild, wenn man möchte, ich will aber den Entwicklern nicht vorgreifen. Die haben wahrscheinlich gerade andere Probleme und versuchen, die Infrastruktur wieder ans Laufen zu bekommen.

Festplattenausfälle sind Schuld

Laut eigenen Angaben sind mehrere Festplatten auf dem Haupt-Server ausgefallen. Dazu kam noch, dass man einen Fehler gemacht hat, der nicht näher beschrieben wird. Allerdings war Datenverlust das Resultat. Dann hat man noch festgestellt, dass die täglichen Backups nur ein Teil von dem sichern, was man verloren hat. Wenns also Scheiße läuft, dann richtig …

Derzeit arbeitet man fieberhaft daran, den Normalbetrieb wiederherzustellen. Die betroffenen Websites sind linuxmint.com und forums.linuxmint.com. Man musste den Server neu aufsetzen und deswegen erwartet man Spitzenlasten.

Die guten Nachrichten sind, dass nur Dateien verloren wurden und keine Datenbanken. Somit sind alle Einträge in den Foren vorhanden. Anwender müssen allerdings möglicherweise Avatare neu hochladen und so weiter. Auch Screenshots könnten nicht mehr vorhanden sein. Wegen der Datenverluste könnte es außerdem zu 404-Seiten kommen.

linuxmint.com war nicht erreichbar

linuxmint.com war nicht erreichbar

Die Entwickler schreiben, dass dies zum dümmsten Zeitpunkt passiert ist. Man sollte sich eigentlich über die neue Version freuen, kann diese aber unmöglich unter den momentanen Umständen ankündigen.

Jeder System-Administrator muss gerade ebenfalls einen leichten Stich spüren. Man fühlt mit den Mint-Leuten und wünscht ihnen das Beste und dass die Infrastruktur so schnell wie möglich wieder läuft. Das schlimmste in solchen Situationen ist, wenn dauernd Beschwerden einprasseln oder ich kenne es noch mit einem Telefon, das dauernd klingelt. Man kann wesentlich schneller arbeiten, wenn keiner nervt …

Viel Glück in das Linux-Mint-Lager und ich warte geduldig auf Linux Mint 17.3.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten