OUYA: WLAN funktioniert nur noch halb – die Lösung

6 August 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Von heute auf Morgen hat meine OUYA angefangen, sich komisch zu verhalten. War das Gerät über WLAN / Wi-Fi verbunden, funktionierte zwar der Zugriff auf das Internet, aber das interne Netzwerk nicht mehr. Steckte ich das Ethernet-Kabel an, war alles wieder prima.

Natürlich habe ich den Fehler zunächst bei mir gesucht und überlegt, ob ich etwas in meinem internen Netzwerk oder den OUYA-Einstellungen geändert habe – das war aber nicht der Fall.

Kodi auf OUYA installiert

Kodi auf OUYA installiert

WLAN / Wi-Fi zickt bei der OUYA

Unter Kodi oder XBMC habe ich auf UPnP-Geräte geklickt und keine Geräte mehr gefunden. Auch nicht dann, wenn ich manuell die IP-Adresse von meinem Synology angegeben habe.

Gut, versuchen wir es eben via Samba. Das klappte auch nicht und ich bekam die Fehlermeldung „Error 2 – Share not found“.

Recherchiert man diesen Fehler, bekommt man auch Lösungsvorschläge, die allerdings bei mir nicht funktionierten. Im Endeffekt schlägt man vor, die IP-Adresse direkt zu verwenden. Habe ich versucht, klappt nicht.

Man findet auch Leute mit dem gleichen Problem, aber keine schnelle Lösung. Es gibt aber anscheinend zwei Wege das Problem aus der Welt zu schaffen. Per Ethernet betreiben kommt nicht in Frage, da die OUYA und der Fernseher wandert.

Zum einen könnte man einen Access Point als WLAN-Karte benutzen. Man hängt die OUYA also via Ethernet an einen Access Point und dieser dient für die Wi-Fi-Kommunikation. Nicht ideal, da ein weiteres Gerät Strom frisst und die OUYA außerdem eine WLAN-Karte hat. Bisher hat es ja auch funktioniert.

Meine Lösung war nun, die OUYA komplett zurückzusetzen. Das ist zwar nicht toll, weil man alle installierten Programme, Speicherstände der Spiele und so weiter verliert und so weiter. Man könnte möglicherweise via Sideloading ein Backup-Programm installieren und eine Sicherung durchführen. War mir zu doof, da ich nüchtern betrachtet die OUYA nur für Kodi benutze, also als Multimedia-Center. Das Zurücksetzen hat funktioniert. Ich habe Kodi 14.2 wieder installiert und siehe da, alles funktioniert wie früher. Was diesen Fehler ausgelöst hat, weiß ich nicht.

OUYA womöglich bald ersetzen

Bisher hat mir Kodi 14.2 Helix auf der OUYA gute Dienste geleistet. Irgendwann werde ich das Gerät aber wohl ersetzen. Auf dem kleinen Würfel läuft Android 4.1 und die letzte unterstützte Kodi-Version dafür ist eben Kodi 14.2. Kodi 15 Isengard lässt sich nicht mehr installieren. Mit einem Android-Upgrade für die OUYA rechne ich nicht mehr. Man könnte es mit einem Custom Rom versuchen … ob sich der Aufwand lohnt, mal sehen.

Ich werde wohl früher oder später auf ein anderes Gerät umsteigen. Sollte meine OUYA morgen das Zeitliche segnen, würde ich wohl ein Raspberry Pi 2 und OpenELEC verwenden. Die Fernbedienung würde dann Kore und mein Android-Smartphone, somit ist das auch kein Akt.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “OUYA: WLAN funktioniert nur noch halb – die Lösung”

  1. Jagermo sagt:

    Leider scheint sich die Ouya totgelaufen zu haben - ich kenne kaum noch jemanden, der das Ding für Spiele und Co nutzt. Schad, nach dem Hype.

    • jdo sagt:

      Ich hab das Ding von Anfang an als Multimedia-Station gekauft, das nicht viel Platz wegnimmt. Die Gamepads sind für Kodi OK, für Spiele aber leider sehr unpräzise.

Antworten