Gog bietet LucasArts-Klassiker für Linux an

29 Oktober 2014 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Gog.com (Good old Games) ist eine Partnerschaft mit Disney eingegangen und konnte somit über 20 LucasArts-Klassiker ins Portfolio aufnehmen. Sechs bietet man bereits an und zwei davon sind auch für Linux verfügbar. Vom Rest dürfte einiges mithilfe von Emulatoren (ScummVM zum Beispiel, das es übrigens auch für Android gibt) oder Wine laufen, wobei man abwarten muss, wenn sie tatsächlich verfügbar sind.

LucasArts für Linux

Die Klassiker von LucasArts sind stark. Alleine die Adventures sind erste Sahne. Der Humor ist auch von heutigen Spielen kaum zu überbieten. Als man in Sachen Grafik limitiert war, hat LucasArts einfach voll auf Inhalt und Humor gesetzt. Spiele wie Maniac Mansion, Indiana Jones, The Dig, Full Throttle, Monkey Island, Sam & Max sind unvergesslich.

Derzeit verfügbar sind:

Drei der Titel gibt es erstmalig überhaupt in einer digitalen Version. Ich kann mich noch erinnern, wie ich die Grafikeinstellungen bei X-Wing zurückschrauben musste, da mein i486 völlig in die Knie ging. Maniac Mansion habe ich auf einem C64 gespielt. Wenn ich alleine an die Ladezeiten von Floppy Disk denke, wird mir heute noch übel. Den Raum zu wechseln bedeutete Kaffee-Pause … 🙂 … Auf modernen Rechnern sollte man die Spiele nun flüssig zocken können.

LucasArts-Klassiker: Monkey Island (unter Adnroid)

LucasArts-Klassiker: Monkey Island (unter Android)

Man könnte nun der Meinung sein, dass jeweils 5,99 US-Dollar für Sam & Max Hit The Road oder Indiana Jones® and the Fate of Atlantis™ etwas übertrieben ist. Wer mit der pixeligen Retro-Grafik leben kann und die Spiele noch nie gezockt hat, sollte sich das schon überlegen. Die Dinger sind echt richtig Klasse.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Gog bietet LucasArts-Klassiker für Linux an”

  1. Martin Zabinski sagt:

    "Auf modernen Rechnern sollte man die Spiele nun flüssig zocken können."

    Außer die "Kaffee-Pause" wird/ wurde auch noch portiert/ simuliert 🙂

    MfG Martin

    • jdo sagt:

      Man sollte auf jeden Fall die Option haben, die Ladepausen simulieren zu können.

      "Diese jungen Leute wissen doch gar nicht, mit was wir uns damals plagen mussten!!!" ... 🙂

Antworten