The Bard’s Tale auf Steam für Linux verfügbar

14 Oktober 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Bard's Tale Teaser 150x150Wenn ich es nicht schon für Android besitzen würde und durchgespielt hätte, würde ich es mir wahrscheinlich kaufen. Allerdings gibt es viele verschiedene Meinungen zu dem Spiel. Manchen gefällt es überhaupt nicht und anderen, wie zum Beispiel mir, gefällt es super.

Die Neuauflage von Bard’s Tale hat wenig mit den alten Klassikern zu tun. Aber es ist ein netter Zeitvertreib mit einem sarkastischem Barden. Die drei Klassiker sind übrigens als Zugabe enthalten und die sind natürlich Nostalgie pur. Ich sage nur 4×99 Berserker.

Das Spiel ist von inXile umgesetzt, die auch gerade an Wasteland 2 und Torment: Tides of Numenera arbeiten.

Bard’s Tale ist ab sofort neben Windows und Mac OS X auch für Linux via Steam verfügbar. Die Anforderungen sind relativ milde:

  • Prozessor: Pentium 4 2 Ghz / AMD AthlonXP 2400
  • Arbeitsspeicher: 512 MByte
  • Grafikkarte: GeForce FX5700 oder besser / ATI Radeon 9600 oder besser
  • OpenGL 2.0
  • Festplattenplatz: 3.8 GByte

Hier ein paar Screenshots aus der Android-Version:

Bard's Tale für Android: Character-Erstellung

Bard’s Tale für Android: Character-Erstellung

Bard's Tale für Android: Mary gibt den ersten Auftrag

Bard’s Tale für Android: Mary gibt den ersten Auftrag

Bard's Tale für Android: In einem Ddungeon

Bard’s Tale für Android: In einem Dungeon

Bard's Tale für Android: übersichtliche Karte

Bard’s Tale für Android: übersichtliche Karte

Bard's Tale für Android: Moorhühner jagen

Bard’s Tale für Android: Moorhühner jagen



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten