Erste Alpha-Versionen von xUbuntu 13.10 „Saucy Salamander“ sind verfügbar

28 Juni 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Ab sofort gibt es für einige Ubuntu-Abkömmlinge erste Alpha-Versionen von 13.10. Dazu gehören Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu GNOME und UbuntuKylin. Für Ubuntu selbst gibt es bekanntlich keine Alpha-Ausgaben mehr. Interessierte könnten sich die Daily Builds herunterladen. Laut Ausgabeplan gibt es die final Beta für Ubuntu 13.10 „Saucy Salamander“ am 26. September. Am 17. Oktober 2013 soll das Betriebssystem dann debütieren.

In der Ankündigung steht, dass sich solche Test-Versionen nicht für den produktiven Einsatz eignen. Technik-Interessierte, Entwickler und wer einfach testen möchte, kann sich mit den Alpha-Ausgaben natürlich beschäftigen.

Saucy Salamander Alpha 1 bringt diverse Software-Updates mit sich. Die Entwickler weisen allerdings darauf hin, dass man mit Bugs rechnen soll. In der Alpha-Version setzt Ubuntu 13.10 auf Linux-Kernel 3.9.x.

Kubuntu

Kommt mit KDE Plasma 4.11 Beta 1 als Desktop-Umgebung. Wer auf Kubuntu 13.10 aktualisieren möchte, soll kubuntu-devel-release-upgrade auf der Kommandozeile ausführen.

Die Aktualisierung bringt mehr Geschwindigkeit für Nepomuk und Verbesserungen bei Kontact. Weiterhin wird mit KDE 4.11 die Basis gelegt, damit die Software mit Wayland zusammenspielen kann.

Du kannst Alpha-1-Abbilder hier herunterladen. Weiter Informationen findest Du im Ubuntu-Wiki.

KDE 4.11 Beta (Quelle: kde.org)

KDE 4.11 Beta (Quelle: kde.org)

Lubuntu

Chromium wurde durch Firefox als Browser ersetzt. Weiterhin haben die Entwickler XScreensaver entfernt. Hinzugekommen ist ZRam. Dadurch funktioniert der Installations-Assistent auch auf Rechnern mit wenig Arbeitsspeicher. Lubuntu kommt mit LXDE als Desktop-Umgebung.

Die Alpha-Abbilder gibt es hier. Weitere Informationen zu Lubuntu 13.10 Alpha 1 findest Du ebenfalls im Ubuntu-Wiki.

Ubuntu GNOME

Fast alle Komponenten von GNOME 3.8 sind nun implementiert. Weiterhin ist die Sitzungs-Möglichkeit GNOME Classic enthalten. Du kannst diese Option im Anmeldebildschirm auswählen. Die Ubuntu Online Accounts sind nicht mehr per Standard enthalten. Wer die Software installieren möchte, soll die Pakete install gnome-control-center-signon, evolution-data-server-uoa und das entsprechende account-plugin-*-Paket einspielen.

Du findest die Alpha-Abbilder hier und weitere Informationen im Ubuntu-Wiki.

UbuntuKylin

UbuntuKylin richtet sich rein an den Markt in China und ist für deutschsprachige Nutzer wohl weniger interessant. Die Entwickler haben Unity Music Scope für China aktualisiert und somit werden nun Informationen über den Interpreten angezeigt. Der Download-Knopf ist nun in „anhören“ umgewandelt. Kalender- und Wetter-Apps wurden ebenfalls aktualisiert.

Wer sich UbuntuKylin ansehen möchte, findet die Alpha-Abbilder hier. Weitere Informationen gibt es wie bei den anderen auch im Ubuntu-Wiki.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten