Kostenlos Klonen: Clonezilla Live 2.0.1-15

18 Dezember 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Clonezilla Logo 150x150Steven Shiau hat eine neue Version von Clonezilla Live zur Verfügung gestellt. Laut Changelog handelt es sich um eine Wartungs-Version mit kleineren Verbesserungen und Bugfixes. Das darunterliegende Linux-System wurde auf Debian Sid vom 17. Dezember 2012 aktualisiert. Der Linux-Kernel hat ein Update auf Version 3.2.35-1 erhalten.

Das Modul Floppy wurde in die Blacklist aufgenommen. Grund dafür ist, dass es eine Verzögerung geben bei der Erkennung der Massenspeicher geben konnte. Das Gerät ist eigentlich nutzlos. Wer es dennoch braucht, kann es mittels modprobe floppy aktivieren. Des Weiteren wurden diverse Sprachen aktualisiert.

Um ein Problem bezüglich ext4 und Grub1 zu vermeiden, sollten Anwender grub-install zunächst vom wiederhergestellten Betriebssystem laufen lassen. Klappt das nicht, kann man immernoch grub1 vom laufenden Betriebssystem versuchen. Der Boot-Paramenter utc=no hat bei Clonezilla Live nicht funktioniert.

Du kannst Clonezilla Live bei sourceforge.net herunterladenclonezilla-live-2.0.1-15-i486.iso (111 MByte), clonezilla-live-2.0.1-15-i686-pae.iso (112 MByte), clonezilla-live-2.0.1-15-amd64.iso (114 MByte)

 

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten