NVIDIA 310.19 Certified mit Changelog verfügbar

16 November 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

NVIDIA Logo 150x150Seit heute ist der Grafikkarten-Treiber NVIDIA 310.19 als zertifizierte Version ausgegeben. Es gibt Unterstützung für OpenGL 4.3 und die Entwickler haben einige Optionen für die X-Konfiguration hinzugefügt: UseHotplugEvents erlaubt das Unterdrücken von RandR-Ereignissen, wenn Nicht-DisplayPort-Bildschirme hinzugefügt oder weggenommen werden.

Stereo lässt sich nun in den nvidia-settings einstellen, wenn Stereo in der X-Konfigurations-Datei aktiviert ist. Ebenso lassen sich ViewPortIn und ViewPortOut via nvidia-settings einstellen. Spiegeln und Drehen haben auch Einzug in das GUI für die NVIDIA-Einstellungen gehalten.

Weiterhin gibt es Workarounds für Fehler in Adobe Flash in libvdpau. Inoffizielle Unterstützung für GLX-Protokoll ist ebenfalls implementiert. Erwähnenswert ist auch die Unterstützung für HDMI 3D Stereo für Quadro Kepler GPUs und später.

Experimentelle Unterstützung für OpenGL Threaded Optimizations mittels der Umgebungsvariable __GL_THREADED_OPTIMIZATIONS  ist auch vorhanden. Wer weitere Informationen zu den Neuerungen erhalten möchte, sollte sich laut NVIDIA die README-Datei zu Gemüte führen. Der Treiber ist 64,8 MByte groß.

Ubuntu-Anwender sollten sehr bald in den Genuss des Treibers kommen, wenn er nicht schon angeboten wird – kann das leider gerade nicht überprüfen. Somit sollten sie warten, bis er über das Software Center kommt. Ansonsten gilt wie immer, dass Anwender den Treiber nur dann manuell einspielen sollten, wenn sie wissen, was sie tun. Wer nicht unbedingt aktualisieren muss, sollte es auch lassen. Die neuen Treiber werden deswegen von Ubuntu ausgeliefert, weil sie wesentlich bessere Spiele-Geschwindigkeit bieten. Wer nicht zockt, einen Arbeitsrechner braucht und seine Grafik keine Zicken macht: Never change a running system!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “NVIDIA 310.19 Certified mit Changelog verfügbar”

  1. axt sagt:

    Über

    http://packages.ubuntu.com/search?keywords=nvidia-current&searchon=names&suite=&section=all

    kannst Du sehen, was in den Repositories liegt, also nach wie vor v304.43 (nach dem anderthalbtägigen v304.51-Intermezzo noch vor Quantal-Release). Bei nvidia-experimental-310 gibt's endlich v310.14 für Precise und Quantal.

    v310.19 kann man im xorg-edgers-PPA ziehen, wenn man es denn aus einem PPA haben will, statt des Originals von nvidia.com (dkms wird seit kurzem unterstützt, kein Verrenken mehr nach Kernel-Updates).

    x-swat, das PPA, aus dem nvidia-current in den offiziellen Ubuntu-Repos kommen, bietet v304.64 (und jetzt auch endlich für Quantal).

Antworten