Video-Editor OpenShot: Transparente Bilder über Video legen

16 September 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

OpenShot Logo 150x150Seit OpenShot 1.4.2 gibt es die Möglichkeit, transparente Bilder über einen Film zu legen. Dies ist zum Beispiel sinnvoll, wenn man dem Betrachter Texteinblendungen für Erklärungen liefern möchte.

Eigentlich ist das ganz einfach, allerdings haben die Entwickler eine kleine Stolperfalle eingebaut. Das Bild muss sich oberhalb des Video-Clips befinden. Ich stelle mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bereit, wie ich das mache.

Video-Größe und transparentes Bild

Zunächst ermittle ich die Größe des Videos, was man einfach mit einem Rechtsklick erledigen kann. Grund dafür ist, da ich das transparente Bild genau in der gleichen Größe erstelle. OpenShot bietet nicht wirklich eine Möglichkeit, das Bild im Video exakt zu platzieren (zumindest habe ich keine gefunden). Hat das Bild genau die gleiche Auflösung, kann ich besser sehen und beeinflussen, wo der Text platziert werden soll. Das Testvideo hat die Auflösung von 1280 x 720.

Video-Größe: 1280x720

Video-Größe: 1280 x 720

Nun erzeuge ich mit GIMP ein Bild mit den gleichen Ausmaßen:

Bild-Größe: 1280 x720

Bild-Größe: 1280 x 720

Danach füge ich dem Bild einen Alpha-Layer hinzu und definiere die Farbe weiß als transparent:

Alpha-Kanal hinzufügen

Alpha-Kanal hinzufügen

Farbe zu Alpha

Farbe zu Alpha

Nun kann ich mir aussuchen, wo mein Text stehen soll – in diesem Fall oben rechts, weil sich die weiße Schrift auf Blau am besten lesen lässt. Das Bild speichere ich als PNG ab, damit die Transparenz erhalten bleibt.

Text auf transparentem Hintergrund

Text auf transparentem Hintergrund

Video erstellen

Nun folgt der einfache Teil. Importiere das Video und das Bild in OpenShot (geht auch mit Drag & Drop) und stelle sicher, dass sich das Bild in der Spur oberhalb des Videos befindet. Das ist wichtig, sonst funktioniert die Prozedur nämlich nicht. Das Ganze sieht dann so ähnlich aus:

OpenShot: Video mit transparentem Bild

OpenShot: Video mit transparentem Bild

Nun könnte natürlich das Argument kommen, dass man bei Bildern direkt OpenShot einen Alpha-Wert setzen kann. Das stimmt, aber damit würde ich auch die weiße Schrift verblassen. Deswegen mache ich das Bild lieber in GIMP und setze es dann ohne weitere Veränderungen ein.

Das Ergebnis

Wie Du siehst, ist es sehr einfach mit OpenShot ein tranparentes Bild mit einem Video zu verknüpfen. Das ist nun kein „Da haut es mir den Schalter raus“-Effekt. Aber manchmal ist schlicht sowieso schöner und für Tutorials, Zusatzerklärungen und so weiter ist es mehr als ausreichend.

OpenShot und GIMP sind dazu noch kostenlos und Open-Source und für die Bearbeitung eines kleinen Videos musst Du nicht einmal den Geldbeutel öffnen. Eine Ausgabe von OpenShot 1.4.3 (könnte auch 1.5.0 werden) steht übrigens direkt vor der Tür. Die Videobearbeitungs-Software gibt es übrigens nur für Linux.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten