Enlightenment: E17 wird bald als stabile Ausgabe herauskommen

7 Juli 2012 3 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Enlightenment E17 Logo 150x150Zum Glück ist heute nicht der erste April, sonst würde das keiner glauben: E17 ist kurz vor der Herausgabe einer stabilen Version! – Höret, höret!. Über diese bahnbrechende Neuigkeit bin ich über Jeff Hooglands Blog gestoßen. Er verfolge E17 schon eine ganze Weile. Den Namen kennst Du irgendwoher? Kein Wunder, Hoogland ist der Herausgeber des auf Ubuntu basierenden Bodhi Linux – die Distribution mit Enlightenment 17 als Desktop-Umgebung.

Er meint, dass nur Duke Nuke’em Forever in der Liga dieses Release-Zyklus mithalten könne. Ich glaube Hurd darf da aber auch locker mitspielen. Dann sehen wir uns doch mal am, was der Ausgabe-Manager von E17 zu sagen hat.

Also zunächst einmal versichert er, dass es sich nicht um einen Scherz handelt. Allerdings gebe es noch einiges zu tun und der größte Brocken sei im Moment das Ausbessern von Fehlern.

Laut eigener Aussage hat der Schreiber in den 15+ Jahren in denen er Linux (oh, der Zusatz gefällt mir: GNU/Linux für die Nörgler) einsetzt, viele Desktop-Umgebungen benutzt. Sieht er sich all diese an, kann man E17 in allen denkbaren Weisen selbst anpassen. Das gelte nicht nur für das Aussehen, sondern auch für das Verhalten – E17 würde für alle diese Sachen Einstellungen mit sich bringen. Um wem die mitgelieferten Themes nicht gefallen, soll einfach sein eigenes schreiben.

Allerdings gibt er auch zu, dass nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist. Es sei ganz schön peinlich, dass man den Bug-Tracker nicht regelmäßig prüfe. Erst letzte Woche habe er einen Bug zerquetscht, der geschlagene 5 Jahre eingetragen war. Auch die Ladezeit des Trac sei unterirdisch und man würde wahrscheinlich schneller ein Haus streichen, als den Trac zu laden. Allerdings wurde das Abarbeiten der Liste in Angriff genommen und konnte binnen eines Monats von über 300 auf 100 reduziert werden.

Die Anzahl der Entwickler sei auf den ersten Blick toll. Allerdings sind laut eigener Aussage derzeit nur noch 10 bis 15 aktiv und nur 3 bis 5 würden wirklich Commits zu E17 beitragen.

Derzeit schließe man täglich 5 bis 20 Bugs und man bereite sich auf die nächste Version – 1.7 – vor. Das soll dann die letzte Version vor der finalen Ausgabe sein. Der Haken an der Geschichte? Kein Datum wurde erwähnt – auch nicht ungefähr … also glaub ich es auch erst, wenn ich es sehe :)

Wer mit E17 experimentieren möchte, oder die Desktop-Umgebung kennen lernen will – ich kann dafür nur Bodhi Linux empfehlen. Diese Distribution ist klein, schnell, basiert auf Ubuntu und sogar noch wunderschön gemacht. Gerade Netbooks und Rechner, die etwas schwächer auf der Brust sind, lässt Bodhi Linux glänzen.

  • Ubuntu 12.04 LTS Precise Pangolin
Bodhi Linux 2.0.0 Alpha

Basiert auf Ubuntu 12.04 LTS \"Precise Pangolin\" ...

  • Fedora 17 Alpha
Bodhi Linux 1.4.0

Basiert auf Ubuntu 10.04 LTS und bringt Enlightenment E17 mit ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

3 Kommentare zu “Enlightenment: E17 wird bald als stabile Ausgabe herauskommen”

  1. tux. sagt:

    Na, dann kann die Arbeit an e18 ja bald beginnen ... :-D

  2. Uwe sagt:

    e17 fertig, das ich das noch erleben darf. Vielleicht...

  3. Lucas sagt:

    Dann dauerts wohl nicht mehr lange bis Perl 6 & Hurd als 1.0 raus kommen :D

Antworten