Debian-Basis mit GNOME 2: Snowlinux 2 “Ice” Release-Kandidat ist fertig

7 Februar 2012 13 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Snowlinux Logo 150x150Irgendwie passend zum Wetter gibt es einen neuen Release-Kandidaten von Snowlinux 2 “Ice”. Es handelt sich hier um eine auf Debian 6 “Squeeze” basierende Linux-Distribution, die den LTS-Kernel 2.6.32 mit sich bringt. Als Desktop-Umgebung dient das etwas angestaubte aber stabile GNOME 2.30.2.

Als Standard-Applikationen befinden sich unter anderem Chromium, Icedove, Transmission, Shotwell und Banshee an Bord. Laut offizieller Ankündigung gibt es folgende Neuerungen:

  • Verbesserter Installer (verschiedene Tastatur-Layouts, UUID in fstab)
  • Personal Firewall
  • Apturl
  • Farben im Terminal
  • Als Administrator öffnen
  • In einem Terminal öffnen
  • OpenJDK 6 Java
  • Aktualisierte Software
  • Überarbeitete Software-Auswahl
  • Verbesserte Geschwindigkeit und das System ist reaktionsfreudiger
  • Neuer Antrich
  • weitere Systemverbesserungen

Die Distribution gibt sich genügsam mit den Hardware-Anforderungen. Laut Aussage der Entwickler braucht ein Rechner mindestens eine x86-CPU, 256 MByte Arbeitsspeicher, 2 GByte Festplattenplatz und eine Grafikkarte mit einer Auflösung von 800×600 Pixel.

Wer also der Meinung ist, dass früher alles besser war oder ganz einfach einem alten Rechner neues Leben einhauchen möchte, kann sich Snowlinux 2 mal genauer ansehen.

  • PC-BSD 9.0
Snowlinux 2

Basiert auf Debian \"Squeeze\" - eignet sich auch gut für ältere Hardware ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

13 Kommentare zu “Debian-Basis mit GNOME 2: Snowlinux 2 “Ice” Release-Kandidat ist fertig”

  1. Valentin sagt:

    Das Ganze ist nicht ernst zu nehmen, siehe hier: http://trompetenkaefer.wordpress.com/2011/04/11/snowlinux-die-grose-pr-aktion-des-lars-torben-k/

    Würde ich mir lieber nicht installieren.

    • jdo sagt:

      Ich hab es in einer VM schnell ausprobiert. Wie in dem Blog beschrieben hat das Snowlinux aber weder was mit Ubuntu noch GNOME 3 noch Unity zu tun. Das ist einfach GNOME 2.30.2 mit ein paar Applikationen installiert.

      Benutzen würd ich es auch nicht. Auf einem älteren Rechner ist eine LXDE-, Fluxbox- oder ...-Lösung wohl besser.

      Ich dachte mir ich erwähne es halt schnell, weil es aus deutscher Hand ist. Werde es mit künftig verkneifen ... :)

    • Ingrid sagt:

      Ich würde mir deine Sprüche lieber verkneifen

  2. Ingrid sagt:

    Moin!

    Gerade mal angetestet, macht einen sehr guten und flotten Eindruck.

    Grüße

  3. tomx3 sagt:

    Da ist auch nichts weiter dran, außer das inzwischen die ISO-Dateien auch tatsächlich auf dem Server liegen.

    Wenn das eine eigene Distribution ist, ist es mein Fun-Projekt http://arglinux.tomtomtom.org auch. :-P

    • jdo sagt:

      Schau ich mir morgen mal an ;)

      • axt sagt:

        Während sich der Schneemann mit seinen penetranten Ankündigungen quer durch Foren für äußerst wichtig hält, bestimmt keine extra Erwähnung verdient und nur die Witzeleien über sein Projekt spaßig sind, bringt tomx3 gleich den nötigen Humor mit: "An Arch Linux with another wallpaper". ;)

    • jdo sagt:

      *hrhr* ... ARGLinux find ich großartig ... ich will nun auch eine eigene Distribution - als Namen habe ich mir YAWN überlegt: Yet Another Wallbuntu Nonsense ...

Antworten