Der Kauf des Nortel Patent-Portfolios wird noch mal genau geprüft

31 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Nortel Logo 150x150Letztes Monat hat ein Konsortium, dem unter anderem Apple, Sony, EMC, RIM und Microsoft angehören die zirka 6000 Nortel-Patente für 4,5 Milliarden US-Dollar akquiriert. Das ist anscheinend noch nicht in trockenen Tüchern, weil das US-Justizministerium die Sache noch einmal genau unter die Lupe nehmen möchte. wie das Wall Street Journal berichtet.

Offenbar wolle man untersuchen, ob das Konsortium die Patente gekauft haben, um sich gegenseitig abzusichern (defensiv), oder die Patente aggressiv gegen die Konkurrenz (speziell Google und Android) einsetzen möchte. Die Regierungen aus USA und Kanada (Nortels Sitz) haben dem Kauf zugestimmt.

Das Justizministerium will sich aber anhören, was die Käufer zu sagen haben. Je nachdem, was sie hören, könnten dem Kauf gewisse Regeln und Konditionen auferlegt werden. Das wäre zu schön um wahr zu sein, den Patent-Trollen einen Felsen in den Weg zu legen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten