Apple hat den Löwen losgelassen: Mac OS X 10.7

20 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Apple LogoAb sofort gibt es den neuesten Streich aus dem Hause mit dem angebissenen Apfel: Mac OS X 10.7 „Lion“. Das Betriebssystem für Intel-Hardware ist nicht länger als CD oder DVD erhältlich. Stattdessen wird es exklusiv über den AppStore vertrieben und kostet 29,99 US-Dollar (in Deutschland 23,99 Euro).

Unter anderem gibt es volle Unterstützung für den App Store, eine neue E-Mail-Applikation, Unterstützung für Multi-Touch-Gesten und einen neuen Starter, der sich Launchpad nennt. Ebenso wurde Schlafenlegen und Wiederaufwachen verbessert.

Des Weitere gibt es eine neue Funktion, die sich AirDrop nennt. Damit lassen sich Dateien freigeben und drahtlos tauschen. Alle Benutzer müssen sich allerdings im selben WiFi-Netzwerk befinden. Bevor einige schreien: Nein, Apple hat das nicht erfunden. Unter Linux gibt es schon lange eine Applikation, die sich Giver nennt und im Prinzip genau das selbe macht.

Mission Control bringt Apps im Vollbildmodus, das Dashboard, Exposé und Spaces in einem neuen Feature zusammen. Alles wird dann aus einer Art Vogelperspektive angezeigt.

Interessierte finden Informationen zu allen neuen Funktionen direkt bei Apple.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten