SparkleShare 0.2 Beta 1 für Linux ist verfügbar

6 September 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SparkleShare Logo 150x150Ab sofort gibt es eine erste Beta-Ausgabe 0.2 des Synchronisations-Tools SparkleShare. Ebenso haben sich die Entwickler daran gemacht, mit einer längst überfälligen Dokumentation zu beginnen. Es lässt sich ein wenig mit Dropbox, Spider Oak oder Ubuntu One vergleichen. Anwender können Daten miteinander verwenden und teilen. Laut eigener Aussage glänzt Sparkle Share durch visuelle Abwesenheit. Die Datenübertragungen erfolgen verschlüsselt und sind somit sicher. Hier kommen laut eigener Aussage bewährte Technologien zum Einsatz. Im Prinzip ist das Projekt ein Wrapper für GIT.

SparkleShare verfügt über eine eingebaute Version-Kontrolle. Die Software merkt sich die Änderungen an Daten. Bei „Unfällen“ lassen sich alte Stände wieder herstellen. Neu in Version 0.2 Beta 1 ist ein Copy Web Link im Nautilus-Plugin, was ein Sharen von Daten deutlich erleichtert. Das Projekt ist noch in einem heftigen Entwicklungs-Prozess. Für die Zukunft ist aber unter anderem geplant, das Aufsetzen eigener SparkleShare einfach zu gestalten. Laut Dokumentation arbeite man daran. Das Werkzeug wird unter einer Open-Source-Lizenz entwickelt und ist komplett frei. Wer die Software selbst testen möchte, kann SparkleShare hier herunterladen (tar.gz).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten