Home » Archive

Artikel mit Tag: iTunes

[21 Apr 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
FreeNAS 8.2.0-BETA3 ist testbereit

Die größte Veränderung gegenüber der zweiten Beta-Version ist die komplette Überarbeitung der Plugin-Struktur. In Sachen iSCSI unterstützt Target Reload nun das hinzufügen und wegnehmen (nicht ändern) von Targets im Laufenden Betrieb. Dafür bedient sich FreeNAS des Logical Unit Controler. Sollte LUC nicht aktiviert sein, funktioniert auch der Reload nicht. Samba wurde aus Sicherheitsgründen auf Version 3.6.4 aktualisiert. Die Entwickler haben einen Fehler ausgebessert, der im Zusammenhang mit JavaScript und Internet Explorer 8 auftrat. Gegenüber FreeNAS 8.0 gibt es ebenfalls nennenswerte Änderungen. […]

[30 Jan 2012 | 18 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Versucht Ubuntu mit HUD ein Problem zu lösen, das nicht existiert?

Ich bin gerade auf einen länglichen Artikel gestoßen (muktware.com). Dort äußert sich der Autor aus seiner Sicht zu HUD und ist der Meinung, dass Canonical ein Problem zu lösen versucht, das nicht existiert. Ich versuche das mal gekürzt auf den Punkt zu bringen. Er orakelt, dass es sogar noch mehr Probleme für Einsteiger, Umsteiger und Dual-Boot-Anwender auslösen wird. Als Beispiel gibt er LibreOffice an, das sich unter Windows und Linux gleich benutzen lässt. Fallen die Menüs allerdings weg, würde man […]

[31 Aug 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Apple hat die Financial Times aus dem iTunes-Store gekickt und der FT ist es egal

Die Firma mit dem Logo des angebissenen Apfels macht keine Ausnahmen. Die Financial Times weigerte sich den Wegelagererzoll von 30 Prozent an Apple zu zahlen und Cupertino hat die App der FT einfach aus dem iTunes-Store geschmissen. Der Financial Times wird es egal sein. Sie haben bereits eine auf HTML5-basierende Alternative, die mit jedem Browser funktioniert – auch dem verkrüppelten Safari in iOS. Somit umgeht die FT nicht nur die Apple-Abgabe, sondern kann auch mit einer App gleich mehrere Betriebssysteme […]

[27 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Apple zwingt Amazon, Kobo und andere, ihre iOS-Apps zu verstümmeln. Kobo kontert mit HTML5.

Eine große Überraschung ist das ja nicht, dass Apple mit eiserner Faust alles im AppStore ablehnt, was ihnen nicht in den Kram passt. Somit mussten Amazon, Kobo und auch andere ihre Applikationen an Apples Regeln anpassen. Allerdings wird es anscheinend nun auch den Entwicklern zu blöd und es gibt eine gute Sache aus dieser Gängelei. Es scheint als will Kobo nicht mehr nach Apples Pfeiffe tanzen und hat angekündigt, dass man den AppStore mit einem in HTML5 geschriebenen e-Reader umgehen […]

[29 Jun 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Apple unter Druck: Schließt die Lücken oder wir veröffentlichen!

Mit dem ganzen Tamtam um Anonymous, LulzSec, Anti-Sec und so weiter sind die ethischen Hacker-Gruppen fast in Vergessenheit geraten. Die YGN Ethical Hacker Group ist so eine und hat Apple am 25. April 2011 informiert, dass es auf deren Entwickler-Portal mehrere Schwachstellen gibt. Bis her scheint Apple das aber nciht weiter gestört zu haben. Die Gruppe will nun ihre Funde komplett veröffentlichen, sollte Apple die Schwachstellen nicht in den nächsten paar Tagen beheben. Drei verschiedene Sicherheitslücken sollen das Portal knechten: […]

[9 Jun 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Apple verbannt „besoffen fahren“-Applikationen aus dem App-Store

Apple hat die Lizenzbestimmungen für den iTunes-App-Store geändert. Somit werden künftig Applikationen ausgeschlossen, die vor Polizeikontrollen warnen. Das hat AutoBlog herausgefunden. Aus der RIM-App-Welt wurden solche Applikationen bereits ebenfalls verbannt. Somit sind Android-Anwender  derzeit die einzigen, die sich vor einem Einsteigen ins Auto über Polizeikontrollen informieren können. Die neue Regel wurde auf Apples kürzlich abgehaltener Entwickler-Konferenz vorgestellt: „Apps, die vor Polizeikontrollen warnen und nicht von den Behörden eingestellt wurden, würden ein Fahren im Drunkenheitszustand fördern und somit abgelehnt.“ Diese Regelung […]

[7 Feb 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Gerücht: Apple will sich von Schachtel-Software verabschieden

MacRumors orakelt, dass es in den Apple Stores bald keine Software-Pakete in Schachteln zu kaufen gibt. Künftig soll sämtliche Software nur noch in rein digitaler Form angeboten werden. Apple wolle sich darauf fokussieren, sämtliche Programm über den Mac App Store zu verkaufen. Dieses Gerücht wird gestützt, da bei einem Kauf eines Macs in einem Apple Store die Angestellten beim Einrichten der E-Mail-Adresse und iTunes helfen, sowie den Mac App Store vorstellen. 9to5mac spinnt die Sache etwas weiter und spekuliert, dass […]

[15 Jan 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Apple missbraucht Macht und legt Zeitungen Handschellen an

Als ich das bei The Register gelesen habe, ist mir spontan „App-Faschisten“ durch den Kopf geschossen. Apple will anscheinend Zeitungen verbieten, ihre Inhalte via iPad-App an zahlende Kunden auszuliefern. Eine handvoll europäischer Zeitungen haben Jobs Hammer bereits zu spüren bekommen. Es ist schwer davon auszugehen, dass sich das Modell weiter verbreitet. Genaues ist aber noch nicht bekannt. Gert Ysebaert von der Belgischen Medien-Gruppe Corelio hat gemosert, dass Apple die Regeln verändert, während das Spiel noch läuft. Ysebaert und De Nolf […]

[11 Jan 2011 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mac App Store aus dem System entfernen

Ungefragt den Mac App Store installieren? Dann deinstallieren wir den ungefragt wieder.

[22 Sep 2010 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Aus unbenutzt mach Jukebox: VortexBox 1.5 ist veröffentlicht

Andrew Gillis eine neue Ausgabe der auf Fedora basierten Spezial-Distribution VortexBox zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystem verwandelt nicht benutzte Computer in einfach zu bedienende Musik-Server oder Jukeboxen. Wie immer bemühten sich die Entwickler, das System mit so vielen Multimedia-Playern wie möglich kompatibel zu machen. iTunes 10 bereitete Vorgängerversionen Schwierigkeiten, weil es mit dem alten DAAP-Server nicht zusammenarbeiten wollte. Somit wurde diese Komponente durch eine neue ersetzt. Der neue DAAP-Server funktioniert sowohl mit iTunes 10 und kann darüber hinaus auch FLAC-Dateien […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet