Home » Archive

Artikel mit Tag: Datensicherung

[13 Sep 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
rsync-Tipp: Nur die Verzeichnis- oder Ordner-Struktur synchronisieren

Mit rsync lässt sich auch nur die Verzeichnis- oder Ordner-Struktur synchronisieren.

[1 Mai 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Identi.ca wird auf pump.io konvertiert

Identi.ca hat angekündigt, dass das soziale Netzwerk auf eine neue Software-Plattform am 1. Juni 2013 konvertieren wird. Aktive Konten wandeln die Entwickler automatisch auf die neue Plattform um. Somit müssen aktive Anwender einfach nur aktiv bleiben. Konten, die seit 1. Mai 2012 nicht mehr genutzt wurden, wandelt man nicht automatisch um. Wer dennoch an Bord bleiben möchte, muss lediglich eine Nachricht posten und das Konto wird wieder als aktiv angesehen. Wer schon einen Blick in die Zukunft von Identi.ca werfen […]

[17 Apr 2013 | 49 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Synology: Rechner mittels rsync und SSH ohne Passwort-Eingabe auf das NAS sichern

Per rsync auf das Synology sichern ist möglich, erfordert aber ein bisschen Handarbeit.

[7 Mrz 2013 | 34 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
SD-Karte des Raspberry Pi sichern: dd oder partclone?

dd oder partclone: Eigentlich führen beide Wege nach Rom …

[1 Mrz 2013 | 23 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Problem, großes Problem: ownCloud Sync-Client produziert tausende an _conflict-Dateien

Ich glaube, das war so nicht geplant …

[31 Jan 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Rolling Survival: Überlebens-Ballerei bei Desura (Alpha Funding)

Rolling Survival ist als Alpha-Version bei Desura erhältlich. Bei dem Spiel kommt eine Welle nach der anderen und Du ballerst einfach alles weg. Je weiter Du kommst, desto mehr Erfahrungs-Punkte sammelst Du und darfst diese in Upgrades investieren: mehr Lebensenegerie, stärkere Waffen und so weiter. Es erinnert ein bisschen an die gute alte Arcade-Zeit – so Centipede in 3D … 🙂 Das Spiel setzt die Unity3D-Engine ein und wird für Linux, Mac OS X und Windows entwickelt. Während der Alpha-Phase […]

[16 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
KDE Plasma bekommt seinen eigenen ownCloud-Client

KDE-Entwickler Sebastian Kügler hat berichtet, dass er an einem ownCloud-Client speziell für KDE Plasma arbeitet. Wie viele andere hat er nach einer vernünftige Lösung gesucht, Daten über mehrere Systeme zu synchronisieren. Dieser Umstand wird immer wichtiger – und ist neben dem automatischen Backup auch eines der wichtigstes Eigenschaften der Cloud – portables Computing. Natürlich könnte man Dienste wie Dropbox, Spider Oak und so weiter nehmen. Wer aber volle Kontrolle über seine Daten haben möchte, ist mit den kommerziellen Anbietern weniger glücklich. […]

[13 Dez 2012 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]

Gestern einen Anruf bekommen, dass der Server nach einem Stromausfall nicht mehr hochfährt. Der Startbildschirm zeigt an, dass bei der Überprüfung von /dev/sdb1 (zweite Festplatte -> backup) schwere Fehler aufgetreten sind. Der erste Gedanke war natürlich – oh, Platte geschossen. Also hingefahren und den Patienten untersucht. smartctl -a /dev/sdb (aus den smartmontools) hat ergeben, dass der Gesundheitszustand der Festplatte ausgezeichnet ist – kein einziger Fehler. /dev/sdb1 hat sich auch wunderbar in das Backup-Verzeichnis einbinden lassen. Alles schien zu funktionieren. Ein e2fsck […]

[4 Dez 2012 | 10 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Zotac ZBOX: Ein idealer Heimserver mit Linux

Vor kurzer Zeit wollte mein treuer Server nicht mehr richtig funktionieren. Hat sich einfach von selbst ausgeschalten. Ein Hitzeproblem konnte ich allerdings nicht feststellen. Der Gedanke war nun, versuchen, den Fehler zu finden und noch mal Geld in eine 6 Jahre alte Kiste – mit einem hervorragenden Celeron! 🙂 – zu investieren, oder sich nach etwas anderem, modernerem, leiserem, kompakterem umzusehen, was auch noch weniger Strom braucht. Meine Wahl fiel auf die Barebone-Ausgabe der Zotac ZBOX ID12. Dieses Gerüst bringt Intel® […]

[21 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Backup- und Restore-Distribution: Redo 1.0.4

Redo 1.0.4 ist eine auf Ubuntu 12.04 basierende Datensicherungs-Distribution. Das Betriebssystem brignt zwar auch Chromium und GParted mit sich, das Herzstück ist aber redobackup. Das ist eine grafische Oberfläche, um ganz einfach ganze Partitionen, sagen wir zu klonen und im Notfall lassen sich diese wiederherstellen. In der neuesten Version wurde die basis auf Ubuntu 12.04 aktualisiert. Weiterhin wurde die Fensterleiste mit Verkleinern, Vergrößern und Schließen ausgestattet. Die Pakete Synaptic und boot-repair wurden entfernt, um das Abbild klein zu halten. Interessant […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet