Home » Archive

Artikel mit Tag: CrunchBang

[19 Feb 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
CrunchBang++ (#!++) nicht der Nachfolger von CrunchBang (#!), sondern Bunsen Labs

Bunsen Labs sagt, dass dieses neue Projekt der offizielle Nachfolger von CrunchBang Linux ist und nicht CrunchBang++! Also, ganz langsam: CrunchBang (#!) Linux wurde eingestellt, beziehungsweise sah der Hauptentwickler keinen Sinn mehr in der Distribution. Darauf hin hat sich jemand gemeldet und gemeint, man sei der geistige Nachfolger und nenne sich CrunchBang++. Das passt aber einigen nicht, die sich Bunsen Labs nennen, denn sie seien die rechtmäßigen Nachfolger. Bunsen Labs Larry Cafiero wirft den Machern von CrunchBang++ vor, sich lediglich […]

[16 Feb 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
CrunchBang++ (#!++) haucht #! neues Leben ein

Die Distribution CrunchBang Linux (#!) ist noch nicht einmal richtig kalt, da hat das Projekt mit CrunchBang++ schon einen Erben. #!++ will da weitermachen, wo CrunchBang aufgehört hat. Allerdings setzt das Vermächtnis auf Debian GNU/Linux Jessie. CrunchBang++ Die Entickler von CrunchBang++ sind also nicht der Meinung des #!-Entwicklers, dass CrunchBang Linux nicht mehr notwendig sei. Auf der neuen Website ist zu lesen, dass CrunchBang eine Lücke füllte, bei der Effizienz auf Schönheit traf. Genau an dieser Stelle will man weitermachen […]

[9 Feb 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
CrunchBang (#!) Linux wird eingestellt – Entwickler rät zu Debian

Schlechte Nachrichten für alle Fans der Linux-Distribution CrunchBang. Das Projekt CrunchBang war eine Ein-Mann-Show des Entwicklers Philip Newborough. Er hat nun schweren Herzens die Entscheidung getroffen, CrunchBang nicht mehr weiter zu entwickeln. CrunchBang (#!) wird eingestellt Laut eigenen Angaben war das Linux-Universum komplett anders, als er mit CrunchBang angefangen hat. CrunchBang hat seine Nische gefunden, da es damals kein LXDE in Debian oder Lubuntu gab. Es war eine leichtgewichtige Linux-Distribution, die eine Lücke füllte und an der doch eine gewisse […]

[7 Mai 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Basiert auf Debian 7.0 „Wheezy“: CrunchBang Linux 11 „Waldorf“ ab sofort der stabile Zweig

Philip Newborough hat CrunchBang Linux 11 zur Verfügung gestellt. Am Wochenende wurde Debian 7.0 Wheezy offiziell ausgegeben und somit ist CrunchBang Linux 11 nun die stabile Version der auf Debian basierenden Linux-Distribution. Waldorf befindet sich schon eine ganze in der Entwicklungs-Phase und es gab diverse Test-Kandidaten. Um die neue stabile Version zu würdigen, gibt es allerdings neue Abbilder. Wer Waldrof bereits am Laufen hat, braucht nicht neu zu installieren. Ein Update via Paketmanager reicht. Sehr schön am CrunchBang-Menü ist, dass es nicht […]

[15 Feb 2013 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
DistroRank: Neue Seite versucht die Popularität von Linux- und BSD-Distributionen zu orakeln

Gewisse …längenvergleiche sind ja immer gut. Manche Sachen, wie zum Beispiel Benchmark-Tests, lassen sich dabei relativ präzise beurteilen. Andere sind eher wage Aussagen oder ein Blick in die Kristallkugel. Distrowatch hat ja auch so eine Rangliste, allerdings ist diese nur sehr wenig aussagekräftig. Man zählt einfach, welches Distribution die Seite aufruft – also eher sehr ungenau. Der Betreiber von DistroRank will eine besser Lösung gefunden haben, um die Popularität von Linux- und BSD-Distributionen zu beurteilen. Dazu bezieht er diverse Faktoren […]

[20 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Waldorf aktualisiert: CrunchBang Linux 11 R20121015

Philip Newborough hat neue Abbilder für CrunchBang Linux 11 „Waldorf“ zur Verfügung gestellt. Vor ungefähr 3 Monaten gab es die letzten Abbilder und laut eigenen Angaben war es einfach Zeit für neue Installations-Medien. Eigentlich wollte er mit der Aktualisierung warten, bis Debian 7 „Wheezy“ als stabil gekennzeichnet wird. Aber Debian gibt eben dann aus, wenn es fertig ist und das kann noch dauern. Die neuesten ISO-Abbilder enthalten einige Fixes für den Installations-Assistenten, die beim Verwenden von DVD auftraten. Persönlich installiert Newborough lieber via […]

[28 Okt 2012 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Distributions-Check: Linux Lite 1.0.0

Eines der großen Vorteile von Linux und Open-Source ist, dass eigentlich ejder seine eigene Linux-Distribution erstellen kann. Dieser Umstand ist manchmal auch ein Fluch, da man die Qual der Wahl und keine 50 Rechner zu Hause hat. Alles in virtuelle Gummizellen einsperren macht auch nicht immer Spaß. Linux Lite 1.0.0 „Amethyst“ ist eine neue Linux-Distribution, die vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt hat: Happy Birthday! 🙂 Das Betriebssystem gibt es derzeit nur als 32-Bit-Ausgabe, bringt allerdings PAE-Unterstützung (Physical Address […]

[16 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Schöne Schnörkellosigkeit: Waldorf bekommt ein Update – CrunchBang Linux 11 R20121015

Philip Newborough hat angekündigt, dass es ab sofort aktualisierte Abbilder für CrunchBang Linux 11 „Waldorf“ gibt. Laut eigenen Angaben wurden diese erstellt, um kleinere Probleme mit der Live-Sitzung zu bereinigen. Unter bestimmten Umständen könnte es dazu kommen, dass die Live-Sitzung einfach zwei X-Sitzungen öffnet. Dieser Bug betrifft allerdings lediglich Live-Sessions. Sobald das Betriebssystem installiert ist, tritt der Fehler nicht mehr auf. Newborough wollte den Fehler allerdings trotzdem adressiert, damit Anwender zunächst länger und problemfreier mit der Live-Version spielen können. Andere […]

[28 Sep 2012 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Waldorf-Update: CrunchBang Linux 11 R20120924 ist verfügbar

Philip Newborough (corenominal) hat aktualisierte ISO-Abbilder von CrunchBang Linux 11 „Waldorf“ zur Verfügung gestellt. Diese enthalten den Debian Installer 7.0 Beta2.  Unter anderem bringt das Verbesserungen bei der Netzwerk-Konfiguration, weil eine Liste mit verfügbaren ESSIDs angezeigt wird. Der wohl iwichtigste Fix ist allerdings: xserver-xorg-input-mouse: Fix crash on GNU/kFreeBSD (#683849). Dadurch konnten viele Benutzer Vorgängerversionen einfach nicht installieren. Andere Änderungen wurden laut eigener Aussage auf ein absolutes Minimum reduziert. Wer bereits eine Waldorf-Installation am Laufen hat, braucht das System nicht neu einspielen. […]

[1 Mai 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Basiert auf Debian „Wheezy“: CrunchBang Linux 11 R20120430

Philip Newborough hat erste Entwickler-Ausgaben von CrunchBang 11 „Waldorf“ zur Verfügung gestellt. Ab sofort basiert das Linux-Betriebssystem auf Debians aktuellem Testing-Zweig „Wheezy“. Man solle seiner Aussage nach mit Fehlern, Änderungen und Bugs rechnen. Wer ein stabiles System braucht, sollte besser die Finger davon lassen, rät Newborough. Der Hauptfokus habe darauf gelegen, das System von Squeeze auf Wheezy zu migrieren. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen und nun geht es an das Testen. Folgende Änderungen weist der Entwickler aus: SLiM ersetzt das überholte GDM. […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet