Nokia-Entwickler hat Firefox OS auf einem RaspBerry Pi lauffähig gemacht

16 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Alles was es gebraucht hat war ein findiger Nokia-Entwickler, 25 US-Dollar für den RaspBerry Pi und ein Betriebssystem, das sich noch in der Entwicklung befindet.

Wie mozillalinks.org berichtet hat Oleg Romashin ein Video veröffentlicht, das Firefox OS auf dem RaspBerry Pi zeigt. Selbst mit WebGL läuft die Gecko-Runtime mit komfortablen 60 fps (Frames pro Sekunde).

Auch wenn das nur ein „Proff of Concept“ ist, zeigt es dennoch, was Firefox OS auf einem ARM11-Prozessor leisten kann. Die kleinen kommen definitv …

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten