Nextcloud Hub II mit großen Änderungen angekündigt – Nextcloud Office

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mit Nextcloud Hub II oder Nextcloud Hub 2.0 reagiert das Unternehmen hinter der Open-Source-Cloud-Lösung auf die steigenden Anforderungen der Kunden. Das Unternehmen hat neue Funktionen und starke Verbesserungen bei Files, Groupware und Talk angekündigt. Laut eigenen Angaben ist die neueste Version wesentlich leistungsfähiger als Vorgänger.

Nextcloud Hub II – als RC schon ein paar Tage verfügbar
Nextcloud Hub II – als RC schon ein paar Tage verfügbar

Ich konnte mit Nextcloud Hub II schon ein paar Tage auf meiner Test-Instanz spielen. Der RC wurde bereits ausgeliefert.

Nextcloud Office vorgestellt

Eine Neuerung ist auch Nextcloud Office, das in Zusammenarbeit mit Collabora Office entwickelt wurde. Mitunter wurde die Kompatibilität zu proprietären Dokumentenformaten verbessert. Damit dürfte Microsoft Office gemeint sein, auch wenn es nicht direkt ausgesprochen wurde.

Vor allen Dingen Anwenderinnen und Anwender mit geringeren Bandbreiten profitieren davon, dass die Anforderungen hier gesunken sind. Das sorgt für höhere Leistung. Diese Neuerungen decken sich übrigens mit Collabora Online oder CODE 21.11. Das wurde kürzlich veröffentlicht und die Leistungssteigerungen sind hier erklärt.

Nextcloud Office Draw (Quelle: nextcloud.com)
Nextcloud Office Draw (Quelle: nextcloud.com)

Adminstratorrechte in Nextcloud Hub II konfigurieren

In den Einstellungen gibt es einen neuen Punkt, der sich Administratorrechte nennt. Damit kannst Du als Administrator festlegen, welche Gruppe auf bestimmte Bereiche der Administratoreinstellungen Zugriff bekommt.

Administratorrechte in NExtcloud Hub II
Administratorrechte in Nextcloud Hub II

Für kleinere Unternehmen ist das sicherlich weniger interessant. Aber bei größeren Konzernen wäre es wohl sehr nervig, wenn Du für jede Kleinigkeit den Nextcloud-Ober-Admin kontaktieren müsstest – das gilt für beide Seiten.

Administratoren haben bekanntlich Besseres zu tun – etwa Dinge maximal zu automatisieren, damit sie am wenigsten Arbeit haben. Der Drang nach möglichst wenig Arbeit artete aber oft so aus, dass der Zeitaufwand gleich ist, aber die Freude über die maximale Optimierung überwiegt. 🙂

Anwenderinnen und Anwender können auch je nach Aktivität automatisch einen Status setzen lassen. Als Beispiele gibt das Team ein Anruf oder ein Urlaubseintrag im Kalender an.

Nextcloud Hub II mit Peer-to-Peer Backup

Die neue App für die Datensicherung soll es Administratoren einfacher machen, eine komplette Nextcloud-Instanz zu sichern. Du kannst auch Wiederherstellungspunkte setzen lassen und für das Backup einen externen Speicher definieren.

Schnellere Synchronisation in Nextcloud Hub II

Das ist ein Punkt, der mir persönlich hervorragend gefällt. Die Synchronisation von kleinen Dateien wurde stark beschleunigt. Das Unternehmen spricht von bis zu 10x.

Das liegt daran, dass der Nextcloud Client kleine Dateien als Bündel hochladen kann und nicht einzelne Anfragen stellen muss. Mehr Geschwindigkeit gibt es auch bei einer Suche und wenn Du S3 als externen Speicher benutzt.

Clients für Desktops und Mobilgeräte

Die Apps für den Desktop sowie die Android- und iOS-Versionen unterstützen ab sofort die vereinheitlichte Suche, Benutzerprofile und Anwenderstatus auf allen Plattformen. Bei der Android-App kannst Du ab sofort den Kalender sichern und wiederherstellen.

Der Desktop-Client unterstützt laut eigenen Angaben nun End-to-End-Verschlüsselung mit dem virtuellen Dateisystem unter Windows. Ich verstehe allerdings nicht, warum das Unternehmen immer wieder auf dem überhaupt nicht gut funktionierendem E2EE herumreitet. Ich kann die E2EE-App auf dem Server nicht installieren.

E2EE ist derzeit nicht mit Nextcloud Hub II (Version 23) kompatibel
E2EE ist derzeit nicht mit Nextcloud Hub II (Version 23) kompatibel

OK, hier wird vom Desktop-Client gesprochen. Aber in ein vorteilhaftes Licht wird die Sache leider nicht gerückt. Außerdem ist vom virtuellen Dateisystem unter Linux leider auch nichts zu sehen. Ich kann mir mit Cryptomator helfen, um das grottige E2EE der Nextcloud zu ersetzen. Für das virtuelle Dateisystem gibt es aber keinen Workaround.

Ich hoffe selbst, dass es irgendwann ein tolles, integriertes E2EE in Nextcloud gibt. Ich verstehe nur nicht, warum es immer wieder auf den Radar gebracht wird, solange die Funktion so holprig ist.

Verbesserungen in Nextcloud Talk

In der Weboberfläche bietet Nextcloud Talk nun eine Hintergrundunschärfe und eine Geräteprüfung vor dem Start eines Anrufs.

Die Moderatoren haben mehr Möglichkeiten. Sie können Anwenderinnen und Anwendern zum Beispiel Audio, VIdeo oder die Berechtigung zum Teilen entziehen. Den Lobby-Bildschirm darfst Du nun individuell benennen und es gibt einen Timer. Wartende kann der Moderator individuell einladen – also eine Person kann der Konverstation hinzugefügt werden, während andere noch warten müssen.

Weiterhin wurde die Flexibilität bei der Audio- und Video-Qualität verbessert. Sie können sich also besser an verschiedene Netzwerkbedingungen anpassen.

Du findest alle Details zum neuen Nextcloud Hub II in der offiziellen Ankündigung.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet