Linux Mint 20.1 Ulyssa offiziell veröffentlicht – Cinnamon, Xfce und MATE

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich setze Linux Mint 20.1 Ulyssa schon seit der Beta-Version ein und bin auf die Neuerungen in diesem Beitrag bereits ausführlich eingegangen.Bei der finalen Version hat sich in Sachen Funktionalität nichts mehr geändert. Nun haben die Entwickler die finalen Versionen auch offiziell veröffentlicht. Du kannst Linux Mint 20.1 Ulyssa in den Desktop-Richtungen Cinnamon, Xfce und Mate im Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Genau wie die Vorgänger-Version Linux Mint 20 Ulyana ist auch Ulyssa eine LTS-Version. Sie basiert auf Ubuntu 20.04 Focal Fossa und wird bis 2025 unterstützt.

Ich selbst benutze die Cinnamon-Variante und meine Lieblings-Neuerung sind die Favoriten. Das spart einfach Zeit, wenn ich aktuelle Dokumente und Ordner über einen Schnellzugriff erreichen kann.

Linux Mint 20.1 mit einer Favoriten-Funktion

Linux Mint 20.1 mit einer Favoriten-Funktion

Möglicherweise finden andere Leute Hypnotix besser. Das ist der neue IPTV-Player für M3U-Playlisten. Ich brauche ihn ehrlich gesagt gar nicht. Für die neuen Web Apps sehe ich allerdings schon einen Nutzen.

So sieht Hypnotix aus

So sieht Hypnotix aus

Da sich an der Basis der Distribution nichts geändert hat, sollte ein Upgrade relativ problemlos ablaufen. Ob der Upgrade-Pfad schon offen ist, kann ich nicht feststellen – ich benutze Ulyssa bereits. Normalerweise gibt es aber einen separaten Blog-Beitrag, sobald der Upgrade-Pfad offen ist. Als Anwender von Linux Mint 20 Ulyana musst Du auf keinen Fall neu installieren, sondern wahrscheinlich einfach ein bisschen geduldig sein.

P.S: Linux Mint 20.1 verwendet ein Unified Filesystem Layout (usrmerge)

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet