League of Legends: Server von Riot Games gehackt

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

League of Legends Teaser 150x150Spielefirmen sind ein beliebtes Ziel von Cyberkriminellen. Anscheinend war diesmal Riot Games, die Besitzer von League of Legends, betroffen. Bisher gibt es noch nicht viele Details zu dem Einbruch. Allerdings scheinen nur die Server in Nord-Amerkia betroffen zu sein. Über die Foren kann man allerdings einige Informationen herausziehen:

  • „@Riot / Ymir — NA Servers got hacked“: http://eu.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=303964
  • „Your Credit Card Information Is More Than Likely Secure „: http://www.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=923156

Die Kreditkarten-Informationen sind anscheinend nur auf dem Clienbt gespeichert und nicht auf den Servern von Riot Games. Unter Umständen gibt es beim Verlassen des Spiels komische Nachrichten mit Links zu Webseiten, die einen Keylogger installieren wollen. Wie immer in Sachen online gilt: Erst mal nachdenken und dann klicken – vor allen Dingen, wenn Angebote zut gut erscheinen um wahr zu sein, ist es wahrscheinlich auch so.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet