LastPass akquiriert Xmarks

17 Dezember 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Xmarks Logo 150x150Das war sozusagen Rettung in letzter Sekunde. Der Browser-Synchronisations-Dienst Xmarks wollte eigentlich die Pforten im Januar 2011 schließen, sollte sich keine Unterstützung auftreiben lassen. Der Ritter in weißem Gewand heisst LastPass. Der Passwort-Verwaltungsdienst wird Xmarks und seine zirka zwei Millionen Anwender übernehmen. Somit wird Xmarks auch nicht schließen, sondern seine Dienste weiterhin anbieten.

Darüber hinaus wird Xmarks einen Premium-Dienst für 12 US-Dollar pro Jahr anbieten. Dieser beinhaltet Apps für das iPhone und Android, sowie verbesserte Funktionen und Support.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten