Ist Microsoft Schuld an BPs Öl-Katastrophe?

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Öl Katastrophe Microsoft WindowsMicrosoft könnte womöglich in die Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko involviert werden. Der Chef-Elektroniker Michael Williams auf der Deepwater Horizon überlebte eine Explosion, die elf Menschen getötet und ein Ablassen von Millionen Gallonen Öl in den Ozean verursacht hat.  Vor der Explosion will er einen Computer mit einem Blue Screen Of Death (BSOD) gesehen haben, der für die Bohrüberwachung zuständig war. Das Betriebssystem konnte er nicht mehr herausfinden, aber der berühmte BSOD wird normalerweise mit Windows in Verbindung gebracht.

Angeblich stürzte der besagte Rechner, der wichtige Informationen an das Team liefern soll, seitWochen regelmäßig ab. Somit konnte hatte keiner Daten über den Brunnen und die laufenden Bohr-Operationen. Sollten sich die Aussagen bestätigen, könnte auch Microsoft in die Mitverantwortung für diese schreckliche Katastrophe genommen werden. Der Fairness wegen sollte man erwähnen, dass es viele Gründe für einen BSOD geben kann und nicht zwingend Windows alleine Schuld ist. Zum Beispiel könnte ein Hardware-Defekt solche Abstürze verursachen. The Inquirer konnte laut eigener Aussage keinen bei Microsoft für eine Stellungnahme erreichen.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet