HackSpace – Neues, kostenloses Magazin (monatlich) der Raspberry Pi Foundation

6 November 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die gute Nachricht ist, dass es jeden Monat von HackSpace eine kostenlose PDF-Version geben wird. Du kennst das sicher von MagPi, dem offiziellen Raspberry-Pi-Magazin. Die schlechte Nachricht ist, dass Du Dich noch bis zum 23. November für die erste Ausgabe gedulden musst.

HackSpace erscheint am 23. November (Quelle: raspberrypi.org)

HackSpace erscheint am 23. November (Quelle: raspberrypi.org)

Was ist HackSpace?

HackSpace richtet sich direkt an Leute, die gerne so richtig basteln. Also mit Säge, 3D-Drucker und so weiter und so die kreative Sau rauslassen.

Im Magazin bekommst Du dann jeden Monat Anleitungen oder Tutorials und lernst somit direkt bei Basteln. HackSpace ist ein Community-Magazin, das von Bastlern für Bastler und Tüftler geschrieben wird. SOmit sollten die Informationen für die tollen oder auch seltsamen Projekte direkt aus erster Hand kommen. Es ist davon auszugehen, dass es auch tollen IoT-Projekte gibt, die via Raspberry Pi umgesetzt sind.

Wer ein Projekt hat, das er veröffentlichen möchte, soll sich an die Herausgeber wenden. Vielleicht wird Dein Projekt in künftige Ausgaben aufgenommen.

Wer die erste Ausgabe kostenlos haben möchte, der kann sich bis zum 17. November auf der Website des Projekts registrieren. In Großbritannien wird sicher gebührenfrei ausgeliefert – wie das mit anderen Ländern aussieht, weiß ich nicht. Musst Du mal selbst gucken – ich werde mich mit der PDF-Version begnügen, die ebenfalls ohne Verzögerung zur Verfügung stehen wird.

Ein Abo kostet 4 Britische Pfund und noch weniger, wenn Du bereits Abonnent von MagPi bist. Inwiefern das in Deutschland funktioniert, weiß ich aber auch nicht. 

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten