Gparted 1.2 unterstützt ab sofort auch das Dateisystem exFAT

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

In einer recht übersichtlichen Ankündigung wurde die Verfügbarkeit von GParted 1.2 angekündigt. Natürlich sind wie üblich Fixes eingeflossen, aber es gibt auch ein ziemliches Highlight.

Ab sofort unterstützt GParted 1.2 das Dateisystem exFAT. Dafür setzt es exfatprogs ein.

GParted 1.2 unterstützt ab sofort exFAT als Dateisystem

GParted 1.2 unterstützt ab sofort exFAT als Dateisystem

Neben exFAT unterstützt die Software unter anderem auch

  • btrfs
  • exfat
  • ext2 / ext3 / ext4
  • fat16 / fat32
  • hfs / hfs+
  • linux-swap
  • lvm2 pv
  • nilfs2
  • ntfs
  • reiserfs / reiser4
  • udf
  • ufs
  • xfs

Eine Übersicht zu allen Funktionen findest Du hier. In der Vergleichstabelle siehst Du auch, was mit dem jeweiligen Dateisystem möglich ist. Bei exFAT ist es zum Beispiel derzeit so, dass Du das Dateisystem erstellen, verschieben oder kopieren kannst. Vergrößern oder verkleinern ist nicht möglich. Operationen an den meisten Dateisystemen ist nur möglich, wenn sie offline sind.

GParted ist ein kostenloser Partitions-Eeditor zur grafischen Verwaltung von Festplattenpartitionen. Es gibt auch ein Live-System, das auf Debian Live basiert. Damit kannst Du portabel partitionieren.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet