Gefundener Phishing-Versuch ist echt – weitere Schritte der Firma eingeleitet

20 September 2011 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Matrix Teaser 150x150Ich hatte heute morgen über einen recht plumpen Phishing-Versuch geschrieben und auch die entsprechende Firma angeschrieben. Die haben ordentlich schnell reagiert und werden der Sache nachgehen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die eingesendeten Informationen.

Unsere Mitarbeiter sind Ihrer Abuse-Beschwerde nachgegangen und haben Ihre Angaben geprüft. Mehrere Indizien sprechen dafür, dass Ihre Beschwerde begründet ist.

Wir haben daher weitere Schritte in die Wege geleitet, um die Ursache zu beseitigen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es uns aus organisatorischen und rechtlichen Gründen nicht möglich ist, weitere Details zu dem Verfahren offen zu legen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Abuse-Desk

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Gefundener Phishing-Versuch ist echt – weitere Schritte der Firma eingeleitet”

  1. tux. sagt:

    Ach, ich fand die immer niedlich, vor allem ihre Anrede. "Sehr geehrte Sparkassen Card!"

Antworten