Ein seltenes Schauspiel: Gewitter in der Wüste

9 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Regen gibt es am Sinai kaum und fast noch seltener sind Gewitter. Gestern Nacht hat es am Himmel allerdings ordentlich gezuckt.

Das Gewitter war ziemlich weit weg, dafür konnte ich neben den Blitzen auch ein paar Sterne mit einfangen … 🙂

Schade, dass es nicht öfter gewittert hier. Das macht Spaß mit den Einstellungen zu spielen und zu hoffen, dass ein Blitz während der Auslöserzeit auf das Objektiv trifft. (Bulb war keine Option gestern).

Außer Glück braucht man ein Stativ. Die Auslöse-Zeiten sind bei allen Bildern 30 Sekunden. Mit der Blende habe ich zwischen 5.6 und 7.1 gespielt, um das ISO zwischen 400 und 800 halten zu können. Wie schon erwähnt war Bulb keine Option, da ich keinen Remote-Möglichkeit hatte. Somit hätte ich den Auslöser bei relativ starkem Wind mit dem Finger halten müssen – einmal habe ich es versucht, aber der Rest war viel zu verwackelt.

Bilder wurden alle mit einer Canon EOS 7D und einem Tamron 17-50mm geschossen.

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Blitze über Bergen und Ozean

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

9 Kommentare zu “Ein seltenes Schauspiel: Gewitter in der Wüste”

  1. Didi says:

    Was macht eigentlich das Touristikgeschäft Ägyptens? Erholt es sich mittlerweile?

    • jdo says:

      Sehr sehr zäh immer noch. Es gibt noch zu viel negative Presse, glaube ich. Aber das Problem wird die FIFA mit ihrer Winter-WM wohl nun schon richten ... 🙂

  2. Marcus says:

    Tolle Bilder. 🙂

  3. uli says:

    sehr geile bilder jürgen.
    korrektur: ich denke du hast ein tamron 18-50mm
    => Klugscheißmodus aus. 😉

    • jdo says:

      Da täuscht Du Dich, Uli. Ich hab ein Tamron 17-50mm. Ein Tamron 18-50mm gibt es gar nicht.

      Das nächste mal, wenn ich wieder daheim bin, müss ma auch mal Blitze jagen gehn! 🙂

      • uli says:

        oh verzeihung, stimmt. das canon-kitobjektiv hatte eine anfangsbrennweite von 18mm.
        wann kimmst na mal wieder?

  4. Thomas says:

    Wow, da sind dir ein paar ganz tolle Aufnahmen gelungen. Wirklich schöne Bilder.Komme immer wieder gerne hier bei deinem Blog vorbei.

Air VPN - The air to breathe the real Internet