Das NVIDIA Shield TV – Die leistungsstarke und flexible Konsole für alle

22 Mai 2018 Kein Kommentar Autor: Bitblokes

Gamer auf der ganzen Welt lieben NVIDIA Shield. Angefangen hat die Hardware-Serie mit einer portablen Spielekonsole. Sie brachte einen 5″-Bildschirm mit sich, wird in der Zwischenzeit aber nicht mehr verkauft. Stattdessen setzt NVIDIA mit seinem Shield seit dem Jahr 2015 auf das Wohnzimmer. Der Chip-Experte hat das NVIDIA Shield TV mit einem extravaganten Design ausgegeben und damit sowohl Streaming-Freunde als auch Gamer gleichermaßen begeistert.

      1. Sieht Klasse aus und kann Chromecast

Die NVIDIA-Shield-Familie muss sich auf keinen Fall verstecken. Sie hat etwas Futuristisches, wie man es aus modernen Star-Trek-Filmen kennt. Sie passt vielleicht nicht in jedes Wohnzimmer, aber das ist kein Problem. Die aktuelle Version wiegt gerade 250 Gramm und lässt sich mit seinen zirka 10x16x2.5 Zentimetern gut überall verstecken. Ich persönlich zeige das Gerät natürlich, weil ich es einfach cool finde.

NVIDIA Shield Familie (Quelle: nvidia.com)

NVIDIA Shield Familie (Quelle: nvidia.com)

Auf dem NVIDIA Shield 2017 läuft Android 7.0 (Nougat) und es sind Android TV sowie Google Cast implementiert. Anders gesagt ist eine Chromcast-Funktion enthalten, was das Gerät für viele Smartphone und Tablet-Nutzer attraktiv macht. Hast Du in Deinem Urlaub gefilmt oder Bilder mit dem Smartphone gemacht und lädst zu einem klassischen, modernen Dia-Abend? Dann streame Deine Erinnerungen einfach via NVIDIA Shield auf den Fernseher und teile sie mit Deinen Freunden.

Das Gerät bietet aber noch wesentlich mehr als nur eine Chromecast-Funktion. Als Herzstück treibt die Maschine ein NVIDIA Tegra X1 Prozessor an. Weiterhin findest Du eine GPU mit 256-Kernen und 4 GByte RAM. Da ist ordentlich Dampf dahinter und die Hardware reicht locker aus, um 4K damit darzustellen. Das NVIDIA Shield kann 4K und 1080p (FullHD)mit 60 FPS. Für den optimalen Sound-Genuss sind Dolby Atmos und DTS-X via HDMI möglich. Ich könnte Dich nun seitenweise mit Codecs und Zahlen langweilen, will das aber nicht. Kurz gesagt kann das Gerät alles, was Du als Film-Fan brauchst.

Erwähnen muss man allerdings noch das Storage. Das Gerät kannst Du entweder mit 16 GByte Flash oder mit 500 GByte kaufen. Planst Du, viele Spiele und Videos auf der Konsole zu speichern, dann empfiehlt sich die Variante mit mehr Massenspeicher. 16 GByte sind schon knapp und ein Teil davon belegt auch noch das Betriebssystem. Du hast die Möglichkeit, einen externen Datenträger anzustecken, aber dann wird das Konstrukt schon wieder unhandlich und es sind unschöne Kabel involviert. Ein kleiner und handlicher USB-Stick wäre wohl die besser Variante zum Aufrüsten. Im Endeffekt musst Du Dir überlegen, ob Dir 500 GByte Storage 100 Euro wert sind. Die Konsole kostet als 16-GByte-Variante 229 Euro und mit 500 GByte 329 Euro.

Enthaltene Apps und spielen mit dem NVIDIA Shield

Das Gerät hat einige Apps vorinstalliert, die den Multimedia-Genuss optimal gestalten. Dazu gehören YouTube, Amazon Video und auch Netflix. Ebenso ist der Media-Server Plex implementiert. Auch das beliebte Multimediasystem Kodi bietet NVIDIA als App an.

Natürlich hast Du auch Zugriff auf den Google Play Store, Google Play Movies & TV sowie Google Play Music. Damit stehen Dir Dank des Android Öko-Systems tausende an Apps und Spielen zur Verfügung. Du kannst sowohl Candy Crush Saga als auch Angry Birds auf dem großen Bildschirm zocken oder versuchst Dich an einem komplexeren Rollenspiel für Android wie zum Beispiel Ravensword Shadowlands.

Ravensword Shadowlands: Android bietet schon lange mehr als nur einfache 2D-Spiele (Quelle: steampowered.com)

Ravensword Shadowlands: Android bietet schon lange mehr als nur einfache 2D-Spiele (Quelle: steampowered.com)

Wer es etwas gemütlicher angehen möchte, der darf sich aber auch mit weniger Action-lastigen Spielen vergnügen. Du kannst auf dem NVIDIA Shield ebenfalls Browser wie zum Beispiel Chrome oder Firefox installieren. Damit wird Dein Gerät zur optimalen Surf-Station im Wohnzimmer. Weiterhin öffnen sich damit zusätzliche Türen in die Welt der Unterhaltung.

Du kannst alle Social-Media-Aktivitäten oder auch Browser-basierten Spiele direkt im Wohnzimmer, auf der Couch und über den großen Fernseher zocken. An dieser Stelle kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Hole Dir zum Beispiel einen Hauch von Las Vegas in die eigenen vier Wände und zocke eine Runde Poker gegen den Computer.

Da YouTube vorinstalliert ist, kannst Du auch Deinen täglichen Workout-Plan mithilfe der Konsole und Sworkit durchziehen. Beim Onlinehändler Deiner Wahl shoppen? Kein Problem und die Bezahlung via PayPal erfolgt dann auch mit der Fernbedienung.

Wer eher etwas Action reicheres angehen möchte, der kann das gerne machen, denn der NVIDIA Shield bietet mit dem Game Streaming Service noch viel mehr. Verwendest Du im PC ebenfalls eine moderne NVIDIA-Karte, kannst Du die Spiele auf den Fernseher streamen und über das Shield zocken.

Warum sollte ich das tun, wenn es auch gute Spiele für Android gibt? Gute Spiele schon, aber eben keine Spiele der AAA-Klasse wie für den PC.

Das Problem ist, dass die Hardware der Android-Konsole nicht ausreicht, um sehr Ressourcen-fressende Spiele wie diverse 3D-Shooter, Rennspiele oder andere PC-Spiele darauf auszuführen. Deswegen werden die Spiele auf dem PC gestartet und der Computer übernimmt die schwere Rechenarbeit. Das Ergebnis wird dann via WLAN auf den Fernseher in hoher Auflösung gestreamt. Damit wird der PC mit Steam, ein Shield und ein schnelles WLAN zu einer leistungsstarken Kombination. 

Unterm Strich kann man sagen, dass die Konsole sein Geld wert ist und einen unglaublich hohen Spaßfaktor mitbringt. Weil das NVIDIA Shield so vielseitig einsetzbar ist, ist sie tatsächlich eine Konsole für jederfrau und jedermann!

Ich habe noch ein paar Q-Einladungen übrig, aber nicht mehr viele!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten