Bluetooth-Kopfhörer EP650 unter Linux Mint / Ubuntu schlechte Qualität – blecherner Klang – die Lösung

31 Januar 2018 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ich habe nach längerer Zeit mal wieder meine Kopfhörer EP650 mit meinem InfinityBook verbunden. Ich habe mich an einen eigentlich guten Klang erinnert, aber was da anfänglich aus den Kopfhörern kam, war einfach nur grauenvoll. Ein total blecherner Sound – man konnte es einfach nicht anhören.

Mit Bluetooth verbinden ist kein Problem

Zunächst einmal die gute Nachricht, dass sich der EP650 ohne jegliche Probleme via Bluetooth hat verbinden lassen. Er taucht schnell auf und ist mit nur einem Klick gekoppelt. Das ist angenehm. Ich habe das unter Linux Mint 18.3 Cinnamon ausprobiert. Da das Betriebssystem auf Ubuntu 16.04 LTS basiert, dürfte es bei Ubuntu-Systemen keinen Unterschied geben. Ausprobiert habe ich es aber nicht.

Kopfhörer EP650 via Bluetooth verbunden

Kopfhörer EP650 via Bluetooth verbunden

Das war sehr angenehm. Die Kopfhörer hatte ich bisher in erster Linie mit einem Raspberry Pi (LibreELEC oder Kodi) eingesetzt. Da der Raspberry Pi kein Bluetooth hat, musste ich einen Sender / Transmitter verwenden. Das funktioniert gut und man kann Kodi nutzen, ohne den anderen auf die Nerven zu gehen.

Furchtbarer Klang

Der Klang hat mich allerdings erschüttert. Der war so blechern und schlecht, dass ich zunächst gedacht hatte, der Kopfhörer ist im … wo die Sonne nicht scheint. Also habe ich den Raspberry Pi mit Kodi angeworfen, den Transmitter angesteckt und den Kopfhörer getestet. Wunderschöner Klang, genau wie ich es eben gewohnt bin. Also muss der Fehler woanders liegen.

EP650 wieder mit Linux Mint gekoppelt und da war er wieder. Der Blechklang, der die Ohren quält. Sehen wir uns also die Einstellungen mal genauer an.

Dort gibt es zwei Optionen beim Ausgangsprofil. Die einen nennt sich Hi-F-Wiedergabe (A2DP-Senken) und die andere Headst Head Unit (HSP/HFP). Eingestellt war Headst Head Unit (HSP/HFP) und genau da lag das Problem. Nachdem ich das Ausgangsprofil auf Hi-F-Wiedergabe (A2DP-Senken) umgestellt hatte, funktioniert mein Kopfhörer in der gewohnt guten Qualität.

Kopfhörer-Einstellungen

Kopfhörer-Einstellungen

Was die Standard-Einstellung ist und warum das Headst Head Unit (HSP/HFP) voreingestellt war, kann ich ehrlich nicht sagen. Vielleicht habe ich mal herumgespielt und es verstellt. Ich installiere nun keine Distribution neu, nur um die Standardeinstellungen für meinen Bluetooth-Kopfhörer herauszufinden – Overkill. Aber ich werde beim nächsten Mal das Problem schneller lösen können.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Bluetooth-Kopfhörer EP650 unter Linux Mint / Ubuntu schlechte Qualität – blecherner Klang – die Lösung”

  1. Julius sagt:

    Das hatte ich unter Ubuntu 16.04 auch schon mal mit einem Philips Bluetooth-Lautsprecher mit eingebautem Mikrofon und – ich bin mir da aber nicht sicher – mit meinem Headset (VAVA). Das scheint die Standard-Einstellung zu sein. Ich vermute, dass es am eingebauten Mikrofon liegt...

  2. […] Source: Bluetooth-Kopfhörer EP650 bei Linux Mint / Ubuntu schlechte Qualität […]

Antworten