LibreELEC (Krypton) v7.90.009 ALPHA mit Chorus 2

6 Dezember 2016 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es eine weitere Alpha-Version von LibreELEC 8 mit Kodi 17. Genauer gesagt handelt es sich um LibreELEC 7.90.009 ALPHA mit Kodi 17 Beta 6. Kodi 17 bringt bekanntlich mit Esutary und Estouchy neue Anwenderoberflächen mit sich. Seit dieser Version gibt es nun auch Chorus 2.

In Sachen Estuary ist eine Version 2 eingezogen. Die überarbeitete Version der Oberfläche hat etwas mehr visuelle Tiefe. Außerdem sind die Favoriten sichtbarer und ab sofort aus dem Hauptmenü erreichbar. Hier ein paar Screenshots.

LibreELEC und Estuary: Favoriten

LibreELEC und Estuary: Favoriten

LibreELEC und Estuary: Serien

LibreELEC und Estuary: Serien

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das alte Estuary mit den schwebenden Menü-Einträgen besser gefallen hat. In der Revision 2 habe ich außerdem keine Option gefunden, ein Hintergrundbild selbst einstellen zu können. Es gibt bei Kodi dazu ein paar Anmerkungen und ich hoffen, dass zumindest die Funktion wieder Einzug hält.

Estuary

Estuary Revision 1

Auf meinem Raspberry Pi 3 kam das Update gerade hereingeschneit und ich konnte mir Kodi 17 Beta 6 somit gleich genauer ansehen.

Webskin Chorus 2 bringt viele Verbesserungen

Der eigentliche Star von Kodi 17 Beta 6 ist aber das Webskin Chorus 2. Damit wird eine Bedienung von LibreELEC oder Kodi mithilfe eines Browsers wesentlich angenehmer. Wer LibreELEC oder Kodi künftig headless als Musik-Server einsetzen möchte, dürfte Chorus 2 sehr begrüßen.

Du kannst über die Dienste in den Systemeinstellungen die Steuerung aufrufen.

LibreELEC: Dienste

LibreELEC: Dienste

Hier musst Du die Steuerung über HTTP erlauben und dann die Weboberfläche einstellen oder überprüfen.

LibreELEC: Webskin einstellen

LibreELEC: Webskin einstellen

Chorus 2 ist nun Standard.

LibreELEC: Chorus 2 auswählen

LibreELEC: Chorus 2 auswählen

Im Anschluss kannst Du über http://<IP-Adresse>:8080 im Browser Chorus 2 aufrufen. Sind Login und Psaswort für Kodi gesetzt, musst Du Dich zunächst anmelden.

Dann kannst Du große Teile Deiner Kodi-Installation über den Browser steuern. Klickst Du oben rechts auf Local, dann kannst Du Musik über Deinen Browser auf Dein System streamen. Das funktioniert derzeit aber nur mit Musik und nicht mit Videos.

Now Playing (Quelle: kodi.tv)

Now Playing (Quelle: kodi.tv)

Chorus 2: Künstler (Quelle: kodi.tv)

Chorus 2: Künstler (Quelle: kodi.tv)

Klickst Du auf Kodi daneben, bestimmst Du, was auf dem Rechner laufen soll, auf dem Kodi installiert ist. Somit kannst Du zum Beispiel einen Raspberry Pi mit einem Lautsprecher irgendwo stehen haben und das System headless betreiben. Über das Suchfeld und die Filter lassen sich Inhalte ausreichend schnell finden. Chorus 2 finde ich toll und Du solltest es auf jeden Fall ausprobieren. Das lohnt sich schon.

Tipp: Öffne ich Chorus 2 mit meinem Smartphone, dann steht mir auch eine Fernbedienung zur Verfügung. Das funktioniert responsive. Wenn der Browser nur noch eine gewisse Breite hat, dann erscheint das Symbol für die Fernbedienung. Die Fernbedienung lässt sich übrigens mit http://<IP-Adresse>:8080/#remote erzwingen.

Fernbedienung

Fernbedienung

Nutzt Du Kodi 17 Beta ebenfalls schon? Auf welchem Gerät? Gefällt Dir Estuary v1 ebenfalls besser als v2?

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “LibreELEC (Krypton) v7.90.009 ALPHA mit Chorus 2”

  1. Gyges sagt:

    Also ich benutze Kodi 17 auf meinem AFTV.
    Muss sagen, dass mir Estuary v2 deutlich besser gefällt als v1 mit dem Rahmengedöns. Vor allem aber sind die Favoriten jetzt wieder Teil des Seitenmenüs, was ich viel praktischer finde. Fehlt nur noch eine Sortierfunktion.
    Aber der Hammer ist, dass Chorus 2 jetzt standardmäßig dabei ist. Version 1 war schon vielversprechend, aber v2 ist echt richtig gut.

Antworten