OpenELEC 6.0.1 bereinigt Probleme mit Raspberry Pi / RPi 2

31 Januar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es die Wartungsversion OpenELEC 6.0.1. Wer OpenELEC 5.95.1 bis 6.0.0 installiert und automatische Updates aktiviert hat, bekommt die neueste Version automatisch eingespielt. Das System lädt OpenELEC 6.0.1 herunter und wenn das getan ist, fordert es Dich zu einem Neustart auf. Darauf hin spielt sich die aktuelle Version ein.

Wer eine ältere Version betreibt oder automatische Updates deaktiviert hat, der muss manuell aktualisieren. Man kann entweder den Anweisungen in diesem Wiki-Beitrag folgen. Dazu musst Du die richtige Version für Dein System aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Eine weitere Alternative wäre die Zuhilfenahme des Addons OpenELEC Dev Update. Darüber steht OpenELEC 6.0.1 nämlich ebenfalls zur Verfügung. Ich verwende diese Methode deswegen gerne, da OpenELEC Dev Update das tar-Archiv herunterlädt, dann ein Backup vorschlägt und dann erst das neue System installiert. Bei so einem kleinen Versionssprung sollte zwar nichts schief gehen, aber ein Backup tut auch nicht weh.

OpenELEC 6.0.1 ist installiert

OpenELEC 6.0.1 ist installiert

Änderungen in OpenELEC 6.0.1

Da es sich um eine Wartungsversion handelt, gibt es keine neuen Funktionen. Die Entwickler haben nachfolgende Fehler ausgebessert:

  • libCEC ist al Version 3.0.1 vorhanden. Das bereinigt einige ausstehende Probleme bei der Verwendung eines Raspberry Pi oder RPi 2.
  • Es ist eine Firmware vorhanden, die Unterstützung für Bluetooth bei Cubox-i4pro mit sich bringt.
  • SSL-Probleme bei einigen HTTPS-Streams sollten der Vergangenheit angehören. Es wurde ein Update für die enthaltenen CA-Zertifikate eingespielt.
  • Die Firmware für einige WiFi-Geräte von Intel wurde aktualisiert. In einigen Fällen kam es zu Problemen mit dem Netzwerk.
  • Doe DVB Addons von Kodi Isengard wurden aktualisiert und in das offizielle Repository geschoben.
  • Bei neuen Installationen beträgt die Boot-Partition nun 512 MByte.
  • Die offiziellen und auch inoffiziellen Addons wurden stellenweise ebenfalls verbessert.

Die Änderungen verglichen mit OpenELEC 6.0.0 findest Du im Changelog.

Kodi, OpenELEC, Raspberry Pi und so weiter findest Du hier erklärt. In diesem Beitrag findest Du eine Beschreibung, wie Du aus Deinem Raspberry Pi 2 ein Mediacenter bastelst.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten