Bandit – ein SSH-basiertes Wargame-Puzzle-Spiel

11 November 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Das Wargame Bandit spielt man mithilfe eines SSH-Clients. Es richtet sich an Anfänger und alles was Du brauchst, ist ein SSH-Client. Unter Linux, BSD und Mac OS X wären das einfach ein Terminal, unter Windows zum Beispiel putty und unter Android gibt es auch diverse SSH-Clients.

Im Endeffekt ist Bandits dafür gedacht, die Grundlagen für andere Wargames zu lehren. Allerdings eignet es sich genau genommen auch, sich mit den Grundlagen der Kommandozeile und den wichtigsten Befehlen zu befassen.

Für Bandit brauchst Du SSH und Grips

Für Bandit brauchst Du SSH und Grips

Wie Bandit funktioniert

Du startest mit Level oder Ebene 0 und das Ziel ist erwartungsgemäß sehr einfach:

Melde Dich am Spiel mithilfe von SSH an. Du musst Dich zum Host bandit.labs.overthewire.org verbinden. Anwendername ist bandit0 und das Passwort ist ebenfalls bandit0. Sobald Du das geschafft hast, rufst Du die Seite für Level 1 auf und erfährst dort, wie es weitergeht.

Es geht immer darum, das Passwort für den nächsten Level zu finden. Um von Level 0 in Level 1 zu gelangen, musst Du das Passwort einfach aus einer Datei mit Namen readme auslesen.

Bandit: Level 0 -> Level 1

Bandit: Level 0 -> Level 1

Unnötig zu sagen, dass Bandit immer schwerer wird. Es wird Situationen geben, in denen Du nicht weiter weißt. Allerdings ist das kein Grund zum Aufgeben. Der Sinn des Spiels ist auch zu recherchieren und viele neue Informationen zu lesen und zu verarbeiten. Auf den jeweiligen Seiten gibt es zumindest am Anfang Tipps, wie man weiter kommt. Es ist ausdrücklich gedacht, die man pages und Suchmaschinen zu verwenden. Wer gar nicht weiterkommt, der kann sich auf IRC bei den Entwicklern melden.

Wer Ideen für neue Level hat oder grundlegende Fehler in Bandit findet, der darf sich ebenfalls bei den Entwicklern melden. Da kommen später schon nicht mehr so triviale Rätsel. Das hier ist doch nett:

Ein Daemon lauscht auf Port 30002 und wird Dir das Passwort für bandit25 geben, wenn Du das Passwort für bandit24 hast und eine geheime vierstellige Pin. Die Pin kannst Du nur durch Brute Force erhalten – es gibt 10000 mögliche Kombinationen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten