Unterstützung für LMDE 1 (Linux Mint Debian Edition) endet am 1. Januar 2016

28 Mai 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

LMDE 1 – die erste Version von Linux Mint Debian Edition – wird ab 1. Januar 2016 nicht mehr weiter unterstützt. Diese Variante von Linux Mint setzte auf Debian als Basis und nicht auf Ubuntu. LMDE 1 ist eine Semi-Rolling-Distribution. Von Zeit zu Zeit geben die Entwickler ein größeres Update aus, das neuere Pakete mit sich bringt.

Linux Mint Debian Edition 2 setzt hingegen auf Debian Stable. Allerdings liefern die Entwickler diverse Pakete aus eigenen Repositories. LMDE 1 und 2 richten sich nicht direkt an Linux-Anfänger, gelten dafür aber als schneller. Dafür muss man auf diversen Komfort verzichten, der aus der Ubuntu-Welt kommt.

Linux Mint Debian Edition 2 ist der Nachfolger von LMDE 1

Linux Mint Debian Edition 2 ist der Nachfolger von LMDE 1

Wer LMDE 1 im Einsatz hat und auf Linux Mint Debian Edition 2 aktualisieren möchte, sollte dieser Anleitung folgen. Der Upgrade-Pfad ist offen und eine Neuinstallation ist nicht zwingend notwendig.

Wer lieber auf eine Ubuntu-basierte Version umsteigen möchte, findet derzeit noch mehrere Varianten, die mit dem Prädikat LTS ausgestattet sind.

  • Linux Mint 13 Maya ist bis 2017 unterstützt.
  • Linux Mint 17 Qiana oder Linux Mint 17.1 Rebecca sind bis 2019 unterstützt.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten