Tor Cloud Project ist ab sofort eingestellt

8 Mai 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler von Tor (The Onion Router) haben angekündigt, dass das Tor Cloud Project nicht weitergeführt wird. Der Hauptgrund für die Einstellung ist, dass auch Tor Cloud Wartung braucht und dafür momentan niemand da ist. Es gibt laut eigenen Angaben mindestens einen großen Bug im Abbild von Tor Cloud, der die Software komplett unbrauchbar macht. Damit können Anwender über diesen Service das Internet gar nicht erreichen – das ist zwar ziemlich sicher, aber dann auch wieder ziemlich unsinnig. Es gibt außerdem noch über ein Dutzend andere Bugs und mindestens einer davon ist als hoch einzustufen. Möglicherweise seien wegen dieser Bugs die Anwenderzahlen der Tor Cloud Bridges seit Anfang 2014 immer weiter zurückgegangen.

Das Tor Cloud Project

Mit Tor Cloud konnten Anwender relativ einfach sogenannte Bridges auf Amazon EC2 bereitstellen. Somit half man anderen Anwendern, das Internet frei von Zensur erreichen zu können. Durch das Aufsetzen so einer Bridge hat man dem Tor-Netzwerk etwas Bandbreite spendiert, was sich wiederum positiv auf die Geschwindigkeit auswirkte. Wie Anwender von Tor wissen, ist die Geschwindigkeit eines der größten Probleme.

Man habe seit einigen Monaten versucht, jemanden für die Wartung von Tor Cloud zu finden. Allerdings wurden die Anstrengungen nicht von Erfolg gekrönt. Deswegen gibt man selbst die Wartung auf, lässt sich allerdings eine Hintertür offen. Vielleicht findet sich ja jemand, der sein eigenes Cloud-Bridges-Projekt auf die Beine stellen möchte. Einen Vorschlag für einen Namen hat man auch schon -> Onion Cloud. Der Code für Tor Cloud bleibt öffentlich verfügbar und interessierte Personen können diesen einfach forken. Man ist der Meinung, dass Tor Cloud eine tolle Idee ist – aber sie benötigt etwas Liebe.

Dass Tor Cloud eingestellt ist, bedeutet nicht, das eine manuelle Installation unter Amazon EC2 nicht mehr funktioniert. Das ist natürlich weiterhin möglich. Ebenso kann man eine Tor Bridge auf anderen Plattformen installieren. Wer mit Geld helfen möchte, darf gerne an Organisationen spenden, die Tor Relays laufen lassen. Beispiele wären Torservers.net oder Partner.

Die Einstellung von Tor Cloud hat keinen Einfluss auf existierenden Instanzen.

Tor Cloud ist eingestellt, Tor gibt es aber weiterhin (Quelle: torproject.org)

Tor Cloud ist eingestellt, Tor gibt es aber weiterhin (Quelle: torproject.org)

Tor Cloud ist eingestellt, Tor gibt es aber weiterhin (Quelle: torproject.org)

Tor Cloud ist eingestellt, Tor gibt es aber weiterhin (Quelle: torproject.org)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten