Metro Redux 50 Prozent reduziert – Steam-Wochenend-Deal

14 Dezember 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wer in den nächsten 33 Stunden zuschlägt, bekommt die beiden Spiele Metro 2033 Redux und Metro: Last Light Redux in einem Spiele-Bundle zu 50 Prozent reduziert – Metro Redux.

Metro Redux: Derzeit im Angebot

Metro Redux: Derzeit im Angebot

Metro Redux

Wie gesagt besteht Metro Redux aus zwei Spielen. Die beiden Einzelspiele sind allerdings auch 50 Prozent günstiger. Wer also bereits einen der Shooter hat, kann sich auch nur den anderen zulegen.

Was heißt Shooter – es erinnert mehr an Fallout 3. Man versucht bei beiden Titeln in einer Post-Apokalyptischen Umwelt zu überleben. Bei Metro: Last Light versucht man dabei im zerstörten Moskau, beziehungsweise in der Metro.

Metro: Last Light verfolge ich auch schon länger und als die Redux-Version kam, verschwand plötzlich die Linux-Unterstützung für einen gewissen Zeitraum. Nun ist bei beiden Titeln der Pinguin aber wieder zu sehen.

Die Hardware-Anforderungen sind allerdings schon recht ordentlich, aber das Bundle Metro Redux sieht auch unglaublich gut aus. Die  Entwickler empfehlen für Linux-Anwender:

  • Betriebssystem: 64-Bit Ubuntu 12.04 oder 14.04 oder Steam OS
  • Prozessor: Intel Core i7 2.5 Ghz (oder äquivalenten AMD)
  • Arbeitsspeicher: 8 GByte RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce 680 / AMD 7870 mit 2GB VRAM+
  • Festplatten-Platz: 10 GByte
  • Hinweise: Wegen OpenGL 4 werden Grafikkarten von Intel nicht mehr länger unterstützt

Die Minimal-Anforderungen sehen so aus:

  • Betriebssystem: 64-Bit Ubuntu 12.04 oder 14.04 oder Steam OS
  • Prozessor: Intel Core i5 2.7 GHz (oder äquivalenten AMD)
  • Arbeitsspeicher: 8 GByte RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA Geforce 460 / AMD 5850 mit 2GB VRAM
  • Festplattenplatz: 10 GByte
  • Hinweise: Wegen OpenGL 4 werden Grafikkarten von Intel nicht mehr länger unterstützt

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten