Kodi 14 Alpha 4 ist testbereit – früher XBMC

7 Oktober 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort kann jeder Kodi 14 Alpha 4 testen. Wer es nicht mitbekommen hat, das Multimedia-Center XBMC wurde in Kodi umbenannt. Kodi 14 hat den Codenamen Helix erhalten und schleicht sich langsam an einen Beta-Status heran. Laut eigenen Angaben liegt der Fokus auf Stabilität und Anwenderfreundlichkeit. Es gab über 100 Pull-Anfragen, die sich über mehrere Bereich erstrecken.

Kodi 14 Alpha 4 ist verfügbar

Kodi 14 Alpha 4 ist verfügbar

Visuelle Änderungen in Kodi 14 Alpha 4

Die Oberfläche (Skin) Touch wurde durch re-Touched ersetzt. Dabei handelt es sich be re-Touched um eine umgestaltete Touch-Version. Das Layout des Home-Screens ist anders und es gibt diverse Verbesserungen. Diese Änderung betrifft in erster Linie Android- und iOS-Anwender.

Durch die Namensänderung müssen die Anwenderdaten an einen neuen Ort geschoben werden. Es geht hier um die Daten der Multimedia-Bibliothek und so weiter. Entweder geschieht das während der Installation oder beim ersten Starten von Kodi 14. Während dieses Übergangs sollen keine Daten verloren gehen. Sobald Kodi installiert wurde, sollten Anwender den Schritt nicht einmal merken. Derzeit gibt es lediglich in der Windows-Version einen eingebauten Mechanismus, um die Daten so einfach wie möglich zu übertragen. Das System sucht am Ende einer Installation nach einer bestehenden XBMC-Installation und fragt, was getan werden soll – verschieben oder nicht verschieben, das ist hier die Frage.

Bei anderen Plattformen will man weitere Tests durchführen, um das Verschieben der Daten so einfach wie möglich zu machen.

Weitere Änderungen in Kodi 14 Alpha 4

  • Unterstützung für Sub-Kanäle in PVR.
  • SQLite-Update, was sich positiv auf die Geschwindigkeit der Bibliothek auswirkt.
  • Unterstützung für DSD-Audio.
  • Maus-Unterstützung in Bluray-Menüs.
  • Unterstützung für EGL/GLESv2 bei der Verwendung von X11
  • 4K-Playback für Android via AMLCodec
  • Unterstützung für Freescale i.MX6 SystemOnChip
  • Verbesserungen für DXVA-Video-Playback unter Windows.

Add-ons

In Sachen Add-ons wurden nur kleine Dinge verändert. Somit laufen nach Angaben der Entwickler die meisten Add-ons, die auch unter Gotham funktionieren. Ausnahmen gibt es allerdings.

Skins

Durch Code-Veränderungen werden Skins zwangsläufig inkompatibel. Somit könnte das Lieblings-Skin in der nächsten Kodi-Version nicht funktionieren. Dank des Einsatzes von Skin-Entwicklern gibt es aber bereits zwei weitere Skins im Repository, die zu Helix kompatibel sind. Für ein Alpha-Stadium ist das ein Novum und die Entwickler freuen sich sehr darüber. In den Foren ist nachzulesen, dass bereits an weiteren Skins gebastelt wird. Bis zur Ausgabe der finalen Version könnten also noch ein paar hinzukommen.

Die Helix-kompatiblen Skins nennen sich: Aeon Nox 5, Transparency!, Conq, Nebula, Black Glass Nova.

Download

Wer Kodi 14 Alpha 4 testen möchte, kann sich die entsprechenden Pakete herunterladen:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten