PiPhone: Raspberry Pi als Mobil-Telefon umfunktioniert

30 April 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Dem Blog von David Hunt zu folgen, lohnt sich in vielfacher Hinsicht. Erstens ist er ein hervorragender Fotograf und hat mithilfe des Raspberry Pi eine Zeitraffer-Schiene gebastelt und damit unglaubliche Ergebnisse herausgeholt.

Dann ist er offensichtlich auch noch ein ausgezeichneter Linux-Profi (Embedded-Systeme sind sein Haupt-Job). Sei neuestes Projekt ist das PiPhone. Ein Raspberry Pi, das zu einem “vollwertigen Smartphone” (ok, Telefon) umgewandelt wurde. Das Gerät verwendet ein Adafruit Touchscreen Interface und ein Sim900 GSM/GPRS Module. Das Ding sieht einfach zu geil aus. Man stelle sich vor, damit in der Öffentlichkeit zu telefonieren – man stelle sich nur die Gesichter vor.

Das unglaubliche PiPhone (Quelle: davidhunt.ie)

Das unglaubliche PiPhone (Quelle: davidhunt.ie)

Ganz billig ist der Spaß aber nicht. Nachfolgende Kosten gibt David Hunt an:

Gesamt: $158 – David Hunt gibt zu, dass man günstigere Smartphones bekommt. Das Projekt ist mehr als Proof of Concept zu sehen.

Die von ihm verwendete Software gibt es im Quellcode auf GitHub. Dort findest Du auch eine umfassende Anleitung, wie man das PiPhone bastelt. Man kann tatsächlich damit telefonieren … :)

Nette Pi-Konstellation



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten