openSUSE 12.3 kommt heute Nachmittag

13 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

openSUSE Logo 150x150openSUSEs Community-Manager hat eine neue Version der Linux-Distribution angekündigt: 12.3 ist da – also er war da etwas übereifrig, der Download steht erst in zirka 8 Stunden zur Verfügung!

Also halten wir fest, dass openSUSE 12.3 heute noch zur Verfügung gestellt wird. Ein Starten auf UEFI-Rechnern soll problemlos funktionieren. Weiterhin ändern sich ab Version 12.3 die Größen der Live-Medien. Sie sind nun dafür ausgelegt, von USB-Medien anstelle von CDs zu starten. Deswegen sind die Abbilder auch in etwa 1 GByte groß, bringen dafür aber neue Software per Standard mit sich. Dazu gehört LibreOffice, GIMP, OpenJDK und diverse Rettungs- und Backup-Tools. Ein Netinstall-Abbild, das auf CD passt, wird es weiterhin geben. Ebenso wollen die Entwickler eine Xfce-basierte Rettungs-CD ausliefern.

Bekanntlich ist MariaDB nun die Standard-Datenbank vor MySQL. Letzteres lässt sich über die Repositories installieren. Rhythmbox ersetzt Banshee und ist der Standard-Audio-Player in der GNOME-Ausgabe.

Tja, openSUSE-Fans … ungefähr 8 Stunden müsst Ihr Euch noch gedulden.

  • LuninuX OS 12.10
openSUSE 12.3 KDE

Mit KDE Workspaces und Applications 4.10 ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten