Ubuntu 13.04 wird nicht Runty Raccoon, Rufflered Rhino oder Randall Ross heißen, sondern …

18 Oktober 2012 5 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Mark Shuttleworth hat den Spitznamen für Ubuntu 13.04 aus dem Sack gelassen. Viele schöne Dinge gäbe es, das man aus dem R-Release machen könnte.

Außerdem gibt es in seiner Ankündigung einen Hinweis, dass das Phoe- und TV-Zeugs doch noch lebt. In den letzten Monaten hatte man von Ubuntu for Android recht wenig gehört. Man befinde sich derzeit in einem Zyklus zwischen LTS-Ausgaben. Und bis dahin will man Smartphone, Tablet und TV auf dem Tisch liegen haben.

Man müsse auch weiter in die Richtung mobile Welt sehen und auf Akku- und Speicher-Verbrauch sehen. Aber zurück zu Thema – Ubuntu 13.04 wird auf den Namen Raring Ringtail getauft – ein enthusiastisches Katzenfrett.

Raring Ringtail? (Quelle:  Robertbody at en.wikipedia)

Raring Ringtail? (Quelle: Robertbody at en.wikipedia)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

5 Kommentare zu “Ubuntu 13.04 wird nicht Runty Raccoon, Rufflered Rhino oder Randall Ross heißen, sondern …”

  1. Didi sagt:

    Katzenfrette ist der Plural von Katzenfrett -> das Katzenfrett.

  2. [...] UGR-Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zur kommenden Ubuntu-Version 13.04 (die übrigens Raring Ringtail heißen wird) ein offizielles Ubuntu-Derivat zu werden. Noch ist das Ganze keine runde [...]

  3. [...] UGR-Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zur kommenden Ubuntu-Version 13.04 (die übrigens Raring Ringtail heißen wird) ein offizielles Ubuntu-Derivat zu werden. Noch ist das Ganze keine runde [...]

Antworten