Home » Archive

Artikel mit Tag: Mark Shuttleworth

[9 Mai 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mark Shuttleworth: Ubuntu Desktop bleibt für Canonical wichtig – dann muss es ja stimmen

Mark Shuttlworth hat auf dem OpenStack Commit 2017 in einem Interview gesagt, dass der Ubuntu Desktop wirklich wichtig für Canonical bleibt / ist. Grund zur Nachfrage und / oder Sorge gibt es ja schon ein bisschen. Schließlich hat Shuttleworth Unity, Mir, Konvergenze, Ubuntu Touch und das Ubuntu Phone eingestampft. Es geht zurück zu Gnome. Shuttleworth hat sogar eingeräumt, dass man Ubuntu nicht so erfolgreich wie geplant im Verbrauchermarkt etablieren konnte. Wo  Shuttleworth sein Ubuntu aber als Nummer Eins sieht, ist das […]

[6 Apr 2017 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
unity8org – Ein Fork von Unity 8

Das hat ja nicht lange gedauert. Mark Shuttleworth hat bekanntlich gestern eine Bombe gezündet und das Ende von Unity 8, dem Ubuntu Phone / Ubuntu Touch, Mir und der Konvergenz verkündet. Weiterhin wird man ab Ubuntu 18.04 per Standard wieder auf GNOME auf dem Desktop setzen. Nun wurde bereits ein Fork von Unity 8 angekündigt. Eine rudimentäre Website gibt es bereits. Die verweist aber lediglich auf ein Repository bei GitHub. Bald sollen dort weitere Informationen, Zeitpläne und so weiter erscheinen. […]

[24 Jun 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mark Shuttleworth – Snaps sind nicht an den Ubuntu Store gebunden

Nachdem Canonical vor kurzer Zeit auf die Werbetrommel für sogenannte Snaps geschlagen hat, gab es von anderen Distributionen und Entwicklern ziemliche Kritik. Distributionen wie Debian GNU/Linux und Arch wüssten nichts von deren Unterstützung für das angepriesene universelle Paket-Format für alle Distributionen. Unter anderem tauchte auch die Frage auf, wo denn der Quell-Code für den Snappy Server sei oder ob die ganze Sache wieder so ein Alleingang ist, denn Entwickler müssen auch das umstrittene CLA (Contributor License Agreement) unterzeichnen. Was passiert […]

[22 Okt 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 16.04 LTS wird ein Xenial Xerus – ein Afrikanisches Borstenhörnchen

Im Laufe des heutigen Tages wird noch Ubuntu 15.10 Wily Werewolf erscheinen. Nun hat Gründer Mark Shuttleworth den Codenamen für den Nachfolger Ubuntu 16.04 LTS angekündigt: Xenial Xerus. Vom Werwolf zum Erdhörnchen ist auch ein gewagter Sprung. Aber seit Ritter der Kokosnuss wissen wir, dass auch Nager gefährlich sein können. Xenial Xerus mit Langzeitunterstützung Ubuntu 16.04 ist die April-Version in einem Jahr mit einer geraden Zahl. Das bedeutet LTS-Version, Long Term Support oder auch Langzeitunterstützung. Diese Ubuntu-Version wird dann fünf […]

[7 Okt 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu bald mit ZFS als eine Standard-Option?

Das Dateisystem ZFS ist im Standard-Linux-Kernel nicht unterstützt, da Oracle an dieser Stelle das Hausrecht hat. ZFS wird unter der Lizenz CDDL entwickelt und die ist nicht zur GPL kompatibel. Canonical plant aber wohl, ZFS auf Ubuntu per Standard anzubieten. In einer recht kurzen Mitteilung hat Mark Shuttleworth verkündet, dass ZFS wohl bald in Ubuntu integriert sein wird. Genau genommen hat er das auf der Entwicklerliste für Snappy gepostet. Somit wird man wohl ein Modul anpeilen, womit sich ZFS einfach […]

[8 Aug 2015 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fuck You! Ubuntu Software Center verärgert Entwickler – Canonicals Antwort: DEB eignet sich nicht für App Store

Mit einem Fuck You! von Torvaldschem Niveau hat der Entwickler von Ubuntu Apps Michał Rosiak seinem Ärger Luft gemacht. Stein des Anstoßes ist das Ubuntu Software Center. Michał Rosiak hat Spiele entwickelt, das seit Ubuntu 14.10 nicht mehr in USC (Ubuntu Software Center) auftaucht. In Ubuntu 14.04 funktioniert das noch. Bereits vor mehr als einem Monat hat er sich auf Google Plus darüber beschwert. Da sich seine Spiele nicht über das Ubuntu Software Center von 14.10 und 15.04 installieren lassen, […]

[27 Jun 2015 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kubuntu: Steht die Zukunft in den Sternen?

Einige werden das Hickhack um Jonathan Riddell und seinen Rücktritt vom Kubuntu Council mitbekommen haben. Das hatte gleich noch den Effekt, dass Scott Kitterman seinen Rücktritt vom Ubuntu Developer Membership Board erklärte. Danach hat das Kubuntu Council eine Ankündigung getätigt, die unter anderem beinhaltet: Das Ubuntu Community Council und Kubuntu Council habe sich mit Mark Shuttleworth und Jonathan Riddell getroffen, um eine Lösung zu finden … Man sei zufrieden, dass es Fortschritte zu diesem Thema gibt und künftig könne man […]

[1 Jun 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Bq Ubuntu Pro: Erstes Ubuntu Phone mit Konvergenz angekündigt

Im Oktober 2015 soll es so weit sein. Bq Ubuntu Pro soll das erste Smartphone mit Ubuntu als Betriebssystem und kompletter, funktionierender Konvergenz sein. Diese Premiere soll der Hersteller Bq realisieren, der bereits das Aquaris E4.5 mit Ubuntu vertreibt. Konvergenz noch dieses Jahr – so ist es geplant Konvergenz bedeutet, dass sich das Smartphone in eine komplette Desktop-Umgebung verwandelt, sobald es zum Beispiel an einen Bildschirm, Tastatur oder Maus angeschlossen wird. Es gibt bereits Machbarkeitsstudien, die auch auf YouTube vorgestellt […]

[5 Mai 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 15.10 heißt Wily Werewolf

Mark Shuttleworth hat angekündigt, dass die kommen Version der Linux-Distribution Ubuntu, also 15.10, Wily Werewolf heißt. Wie immer hat sich der Canonical-Boss zu einigen Wortspielereien bei der Ankündigung hinreiße lassen. Wily Werewolf Ubuntu 15.10 Wilfy Werewolf wird den Plänen nach im Oktober 2015 das Licht der Welt erblicken. Wie üblich bei Oktober-Versionen (und ungeraden Zahlen) handelt es sich dabei um keine LTS (Long Term Support / Langzeitunterstützung). Hier ist die nächste dann 16.04. Andere Namen, die in Wortspielen auftauchen sind […]

[17 Apr 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kunterbuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“: Neuestes Ubuntu und Familien-Mitglieder sind da

So, bevor ich mich morgen eine Woche auf ein Safari-Boot begebe, bekomme ich vorher tatsächlich noch die Ausgabe der neuesten Ubuntu-Versionen mit: 14.04 LTS „Trusty Tahr“. Bekanntlich ist Ubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“ eine Version mit Langzeitunterstützung – dafür steht das LTS (Long Term Support). Ubuntu Desktop, Ubuntu Server und Kubuntu werden dabei mit fünf Jahren Unterstützung gesegnet. Die anderen haben in der Regel drei Jahre Support. Unter anderem bringt das Betriebssystem Linux-Kernel 3.13 mit sich. Da gibt es jede […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet