SoftMaker Office für Android: Kostenlose öffentliche Beta

28 März 2012 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

SoftMaker Mobile Android Teaser 150x150SoftMaker ist ja bekanntlich eine kleine aber feine Bürosoftware-Sammlung. Diese ist nicht nur unglaublich schnell, sondern neben Windows auch für Linux verfügbar. Nun gibt es eine öffentliche Beta-Version für Android.

Vernünftige Office-Programme für Android gibt es nicht wirklich. Wie auch bei SoftMaker beschrieben, entfernen die meisten Formatiereungen und plattformübergreifend ist ein Fremdwort.

SoftMaker Office Mobile für Android enthält TextMaker Mobile 2012, PlanMaker Mobile 2012 und SoftMaker Presentations Mobile 2012. Genauer gesagt sind es drei einzelne APKs, die zusammen in etwa 24 MByte groß sind. Das Software-Paket kann unter anderem mit den Formaten DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT und PPTX umgehen.

Ich glaube, dass ich mich selbst als Fan von SoftMaker bezeichnen kann, auch wenn die Windows-Version im Vordergrund steht und die Linux-Variante immer etwas hinterherhinkt. Aber schneller als LibreOffice ist die SoftMaker-Lösung. Das Android-Paket klingt ebenfalls verlockend.

Nach einer Registrierung (Name, Land, E-Mail-Adresse) wird Dir der Produktschlüssel per Mail gesendet und Du kannst die APKs sofort herunterladen.

Dass die Software mit Microsoft-Formate umgehen kann ist zwar schön, bringt mir persönlich aber nichts. Ich arbeite bekanntlich hauptsächlich mit Linux und habe kruz geprüft, ob SoftMaker Mobile auch mit Open-Document kann.

SoftMaker Mobile für Android TextMaker

TextMaker auf dem Tablet

Das Installieren funktioniert wie mit jedem anderen APK auch. Warum die Pakete allerdings Zugriffe auf meine Nachrichten und vollen Internetzugriff haben wollen, ist mir derzeit nicht ganz klar. Ich kann es mir nur erklären, dass auch bald ein E-Mail-Client folgen wird. Einen Internetzugriff braucht es wahrscheinlich wegen Updates und auch, um die Software beim Server zu registieren – beim Erstaufruf und nur bei einem der 3 Programme. Das gilt auch für die Produktnummer, die Du bei TextMaker, PlanMaker oder Presentations eingeben kannst und dann gleich für alle gilt.

SoftMaker kann nicht nur mit Open-Document-Formaten umgehen, es reißt sich das Format auch gleich unter den Nagel. Soll heißen – ein odt angetippt öffnet mir sofort TextMaker Mobile. Warum das auf der Produktseite bei SoftMaker nicht erwähnt ist – ich weiß es nicht. Das nimmt eigentlich keinen Platz weg und ist schon eine interessante Sache.

Die Programme starten wie bei SoftMaker gewohnt in Lichtgeschwindigkeit – erste Sahne. Allerdings musste ich zunächst etwas suchen, um die Tastatur einzublenden. Das geht über die Optionen -> Ansicht -> Tastatur. Da es sich um ein Office-Programm handelt, sollte man hier vielleicht den Zugriff auf die Bildschirmtastatur etwas weniger umständlich machen – also finde ich.

SoftMaker für Android Speichern Unter

Speichern Unter oder als PDF exportieren

Noch ein Zuckerl: SoftMaker Mobile kann Deine Dokumente nicht nur im Microsoft- oder Open-Document-Format speichern, sondern die Datei auch als PDF exportieren!

Was SoftMaker auch noch nicht verrät ist der Preis. Aber das wird man bei Zeiten noch ankündigen. Werd ich auf jeden Fall weiter beobachten, weil es gerade auf dem Tablet nach einer guten Office-Lösung aussieht.

Wer ein Tablet mit Android, eine gute Office-Lösung sucht und etwas Zeit hat – ich würde es mir ansehen – die Beta kostet nichts und der erste Eindruck ist wirklich gut.

Ich muss noch ein paar Tage damit spielen, aber werde es mir wahrscheinlich sogar zulegen. Alle meine Rechnungen und so weiter werden im Open-Document-Format abgelegt und nun könnte ich die mit dem Tablet auch bearbeiten. Solche Dokumente gebe ich auch ungern an Google Docs weiter, das bisher als Notlösung diente. Und außerdem unterstütze ich damit eine Softwareschmiede aus der Heimat … :)

Als Systemvoraussetzungen gelten:

  • Smartphones und Tablets mit Android 2.2 oder höher
  • ARM-kompatible CPU
  • 64 MByte RAM


Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “SoftMaker Office für Android: Kostenlose öffentliche Beta”

  1. tux. sagt:

    ODT schön und gut, aber ODS wird von solchen Programmen nicht mal auf dem Desktop unterstützt. Leider.

    • jdo sagt:

      Schau ich später mal nach. Ode kratzt mich persönlich nicht, weil ich eigentlich nur textverarbeitung brauche.

      • tux. sagt:

        Ich habe irgendwann mal angefangen, Tabellen zu erstellen. In .ods. Sind ein paar ziemlich komplizierte dabei. Und während .odt kein großes Problem mehr darstellt, ist .ods quasi unbekannt. SoftMaker sagte mal: Kommt sicher irgendwann, später ...

        Seit Jahren.

        Wie es in der Mobilversion aussieht, weiß ich nicht.

Antworten