The Document Foundation: LibreOffice 3.4.3 steht bereit

31 August 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

LibreOffice Logo 150x150The Document Foundation (TDF) hat LibreOffice 3.4.3 veröffentlicht. Die neueste Version erscheint zwei Wochen nach dem Debüt von Ausgabe 3.3.4.

Derzeit werden zwei Editionen der freien Büro-Softwaresammlung unterstützt (3.3.x und 3.4.x). Allerdings legen die Entwickler allen Nutzern ans Herz, bald auf den Zweig 3.4.x zu wechseln. Dieser bringt mehr Funktionen mit sich und hat eine aufgeräumtere Code-Basis. Laut eigener Aussage wird LibreOffice 3.4.2 von Itaipu Binacional in Brasilien eingesetzt. Das ist das derzeit größte Kraftwerk der Erde. Ebenso werden 25.000 Arbeitsplätze in Kopenhagens Krankenhäuserns mit LibreOffice 3.4.x ausgestattet.

Vom 2. bis 4. September 2011 findet das LibreOffice Hackfest in München statt. Einer der Ziele für diese Veranstaltung ist die Zusammenarbeit zwischen Firmen und TDF zu stärken. Im Oktober wird die erste LibreOffice-Konferenz in Paris abgehalten. Eine Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist eine Registrierung notwendig.

LibreOffice 3.4.3 gibt es in über 100 Sprachen. Sie können es aus dem Download-Bereich der Projektseite beziehen. Es stehen Pakete für Linux, Mac Os X und Windows zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es in den Changelogs (1, 2)

  • Parsix GNU/Linux 3.6
LibreOffice 3.3

Der freie OpenOffice.org-Ableger LibreOffice



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten